JEFTA als Reaktion auf Donald Trump

Donald Trump hat vielen Politikern vor Augen geführt, wie wichtig es doch ist, Handelsabkommen abzuschließen. Dies hat auch Auswirkungen auf den Euro und den japanischen Yen.
video

Krypto-Update: Das Update zum Interview vom 25.01.

Zum jüngsten Krypto-Update haben uns eine ganze Menge Fragen und Anmerkungen erreicht. Wir haben versprochen, dass wir vor allem auf die Anmerkungen noch einmal dezidiert eingehen werden und genau das werden wir heute tun. Eine Analyse mit Markus Miller, Herausgeber und Gründer von Krypto-X, bei Börse Stuttgart TV.
video

Mario Draghi sieht Risiken – bläst die EZB eine Leitzinserhöhung für 2019 ab?

Die EZB hat einen eher pessimistischen Ausblick für 2019 gegeben. Danach liegt die Vermutung nahe, dass eine Leitzinserhöhung nicht mehr 2019 kommen wird. "Das hat positive Seiten für die Aktienmärkte, aber dem Sparer geht einiges Geld verloren", sagt Stefan Scharffetter von der Baader Bank.

EUR/GBP: Brexit-Chaos geht weiter

Trotz des jüngsten Brexit-Chaos zeigte sich das Britische Pfund gegenüber dem Euro relativ stabil. Dies kann sich bis zum offiziellen Austrittstermin Ende März aber auch ändern.

Das britische Pfund und die überraschende Chance

Das Britische  Pfund  sollte man nun genau beobachten. Warum? 1. Hat sich eine interessante Spekulation ergeben und 2.  kann man anhand des Kursverlaufs eine Idee dafür bekommen, wie gefährlich ein Brexit überhaupt noch für Märkte ist. Das Thema beschäftigt uns  ja schon 2 ½ Jahre, mal mehr, mal weniger.
video

Viele Betrugsfälle: Bundesregierung ist ahnungslos über Kryptowelt

Durch den Bitcoin-Hype wollten viele auf der Erfolgswelle von Kryptowährungen mitschwimmen. Vor allem 2018 drängten neue Start-ups mit ihren Ideen auf den Markt und versuchten durch einen ICO (Initial Coin Offering) möglichst viel Geld einzusammeln. Statistiken zeigen, dass davon über 930 gescheitert sind, 182 waren sogar Betrugsfälle.

Startet der Euro in 2019 durch?

Der Euro scheint sein 2018er-Tief gegenüber dem US-Dollar bei etwa 1,12 US-Dollar überwunden zu haben.

Bitcoin: Es wird auch 2019 turbulent zugehen

Schon Ende 2017 ging es mit dem Absturz bei den Kryptowährungen los. 2018 setzte sich diese Entwicklung fort.

Nicht jeder sollte sich von Bitcoin & Co fernhalten

Es ist gar nicht so lange her, dass ein Bitcoin zu fast 20.000 US-Dollar gehandelt wurde. Inzwischen ist der Preis regelrecht abgestürzt.

EUR/GBP: Schicksalsentscheidung für Theresa May und das Pfund

Bald ist es so weit. Das britische Parlament stimmt über den Brexit-Deal ab. Die Spannung ist kaum auszuhalten.

US-Dollar: Ab 2019 nur noch eine „Schrottwährung“?

Der US-Dollar war 2018 äußerst beliebt. Alle Welt flüchtete in den sicheren Hafen. 2019 wird das anders.

EUR/CHF: Weitere Frankenaufwertung?

Der Schweizer Franken hat in den vergangenen Wochen und Monate gegenüber dem Euro deutlich aufgewertet, trotzdem war die Schweizer Währung auch schon einmal deutlich stärker, so dass die heimischen Exporteure durchatmen dürften.
video

Kursverfall bei Kryptowährungen: „Der Hype ist vorbei“

"Warten Sie bis ein ETF kommt. Dann mit kleinen Geld reingehen und schauen, was passiert. Nicht einfach blindlinks in diese schöne neue Welt eintauchen", sagt Finanzexperte Robert Halver. Zuletzt hatte u.a. der Bitcoin prozentual wieder zweistellig verloren. Die Hintergründe erklärt Halver bei Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch an der Frankfurter Börse.
video

Euro auf Jahrestief

In dieser Ausgabe von HSBC Daily Trading TV analysiert Jörg Scherer, Leiter Technische Analyse, EUR/USD und Apple im Chart-Check.
video

Markus Miller warnt: „Finger weg von ICOs – dahinter steckt viel Betrug“

Nach dem Bitcoin-Hype würden viele Anleger gerne von den Chancen bei Kryptowährungen profitieren. Welche neue Währung, welcher neue Coin könnte den nächsten großen Gewinnsprung machen? Experte Markus Miller (Geopolitical.biz) warnt deutlich: "Finger weg - hinter ICOs steckt häufig Betrug." Im ausführlichen Interview mit Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch erklärt er auf dem Börsentag Hamburg, welche Risiken es gibt.
RSS
Facebook
YouTube
Instagram