Mega-Wasserstoff-Projekt in Hamburg geplant: Nel & Co freuen sich über das Durchstarten der Branche

In Deutschland könnte das Thema Wasserstoff einen ordentlichen Schub erhalten. Dies wäre sehr gut für Branchenvertreter wie das norwegische Unternehmen Nel.

Dialog Semiconductor – Abkoppelung von Großkunde Apple

Noch vor drei Jahren kamen knapp 70% aller Aufträge im Buch vom Chiphersteller Dialog Semiconductor von Großkunde Apple. Um zukünftige Cashflows in Unabhängigkeit von Apple zu garantieren, muss die Geschäftsleitung auf M&A Aktivität setzen.

Outperformer Deutsche Bank AG?

Seit der letzten Trading-Idee hat sich nicht viel getan. Die Aktie der Deutschen Bank fiel sogar fast auf das Niveau des DAX zurück und hätte damit fast die von mir beschriebene Outperformance zerstört. Aber eben nur fast. Denn neue Meldungen könnten den Kurs nun anfachen und die Aktie zum Outperformer machen.

Nokia: Übernahmegerüchte köcheln weiter

Es ist ein wenig ruhiger geworden um Nokia (WKN 870737), nachdem die Finnen den Verkauf ihrer Handy-Sparte an Microsoft (WKN 870747) bekannt gegeben haben. Wie gut, dass im Hintergrund weiterhin einige Übernahmegerüchte köcheln, die für die Aktie des einstmals größten Handy-Herstellers der Welt und Europas wertvollstem Unternehmen möglicherweise weiteres Kurspotenzial bereithalten könnten.

Nel: Alles nur ein Traum?

Hierzulande sorgt immer noch ein Pennystock für ordentlich Wirbel. In Euro notiert die Aktie des norwegischen Wasserstoff-Spezialisten Nel ASA („Nel“) immer noch deutlich unter der Marke von 1 Euro. Trotzdem ist der Trubel rund um das Papier riesig.

Ist China wirklich der neue Wirtschaftsmythos?

In den 80er Jahren pilgerten westliche Industriemanager nach Japan, um dort das vermeintliche Konjunkturwunder zu bestaunen und es dann in den Heimatländern zu kopieren. Doch basierte Japans Wirtschaftssause nur auf einem zinsgünstigen Schneeballsystem. Ende der 80er Jahre platzte die Seifenblase. Aus dem früheren Mythos Japan ist heute ein mahnendes Beispiel geworden.

Nokia: Starkes Schlussquartal gibt Aktie Schwung

Am 25. Februar ist es soweit. Dann wird Nokia (WKN: 870737 / ISIN: FI0009000681) auf ihrem Pre-MWC-Event in Barcelona neue Produkte präsentieren. Im vergangenen Jahr startete HMD Global unter der Marke Nokia und dem revival des legendären 3310 und der Markteinführung der Smartphones Nokia 3, Nokia 5 und Nokia 6 das Comeback. Nun werden die Nachfolger-Produkte erwartet.

Hugo Boss, Inditex & Co: Auch Modekonzerne springen auf den E-Commerce-Zug auf

Die europäische Modebranche musste zuletzt mit einigen Herausforderungen fertig werden. Neben der Internetkonkurrenz machten den Unternehmen aus der Modeindustrie Textil-Discounter verstärkt zu schaffen. Hinzu kamen einige ungünstige Wetterentwicklungen, die die Kunden aus den Innenstädten fernhielten. Doch nun schlägt die Modebranche zurück und stellt sich auf die neuen Marktbedingungen ein, was auch für Anleger interessant sein könnte.

Sell in May and go away – Börsenweisheit oder -kalauer?

Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus. An der Börse treibt eine andere Mai-Weisheit ihr „Unwesen“: Vor den schwachen Börsenmonaten im Sommer sollten Anleger ihre Aktien unbedingt verkaufen. In der guten alten Börsenzeit, als Kapitalmärkte noch anders tickten, Handelszeiten eng begrenzt waren und die Politik sich kaum ins Börsengeschehen einmischte, hatte diese Börsenregel durchaus ihre Berechtigung.

Nokia bringt sich wieder ins Gespräch

Lange Zeit war es rund um Nokia (WKN 870737) ruhig, nachdem der Verkauf der Handy-Sparte an Microsoft (WKN 870747) feststand. Auch bei der Aktie der Finnen war nur wenig Bewegung drin. Doch in den vergangenen Tagen hat sich das Papier des einstmals weltgrößten Handy-Herstellers eindrucksvoll zurückgemeldet und sogar ein neues Jahreshoch verbucht. Eine mögliche Rückkehr in den EuroStoxx 50 dürfte den Wert wieder zu einem deutlich interessanteren Gesprächsthema machen.

Daimler, BMW & VW: Deutsche Autobauer sollen mehr in den US-Markt investieren

Die Top-Manager der deutschen Automobilindustrie sind am Dienstag in Washington erschienen, um die von Trump angedrohten Strafzölle zu verhindern. Trumps Absicht war unter der Androhung neuer Zölle, dass Daimler, BMW und Volkswagen zu neuen Investitionen in den USA gezwungen werden.

Ausbruch im DAX auf der Oberseite: 12.000 und mehr möglich

Es ist gelungen - fast den ganzen Monat verharrte der DAX in einer Handelsspanne, die nun auf der Oberseite gebrochen wurde. Wie geht es hier weiter?

Herbstrallye im DAX noch möglich? Ausblick auf die KW43

Ein unentschlossener DAX bringt erneut die Jahrestiefs zur Sprache und hält sich die Option offen, eine Herbstrallye einzuleiten. Welche Marken sind hierfür maßgeblich?

Nokia-Aktie: Reichlich Potenzial

Während sich die Anlegerwelt zuletzt beim einstmals weltgrößten Handy-Hersteller Nokia (WKN 870737) auf die geplante Übernahme von Alcatel-Lucent (WKN 873102) stürzte, mussten die Finnen in ihrer zukünftig wichtigsten Sparte mit einer Margenschwäche fertig werden. Allerdings dürfte Nokia dank der Übernahme der Franzosen und der Wachstumsaussichten im Bereich Netzwerkausrüstung wieder eine bessere Profitabilität vorweisen können.

Steht Europa vor dem wirtschaftlichen Ruin?

Die Wirtschaft der Eurozone hat sich in den vergangenen Jahren deutlich erholt. Aber es gibt eine Statistik, die die ganze Misere in den Euro-Ländern zeigt und für die Zukunft nichts Gutes erwarten lässt. Wie katastrophal wird die kommende Krise?
RSS
Facebook
YouTube
LinkedIn
Instagram