DAX-Analyse am Morgen: Warten auf neue Impulse

Vor dem Wochenende kamen die deutschen Blue Chips am Freitag nicht mehr in die Spur. Der anhaltende Handelsstreit zwischen den USA und China beherrschte wieder das Kursgeschehen, von den zwischenzeitlich aufkeimenden Zinssenkungsfantasien war kaum mehr etwas zu spüren.

Yuan: Der Handelsstreit überstrahlt alles

Der chinesische Yuan und andere Schwellenländerwährungen verloren zuletzt gegenüber dem US-Dollar an Wert. Dafür ist nicht nur der Handelsstreit verantwortlich.

Sind Amazon und Jeff Bezos plötzlich Buhmänner?

Die Amazon-Aktie kam zuletzt kaum vom Fleck, nachdem das Papier jahrelang fast nur den Weg nach oben kannte. Die jüngste Kursschwäche hat jedoch nicht unbedingt etwas mit mangelndem Geschäftserfolg zu tun.

BMW: Kommt die Tempoverschärfung noch rechtzeitig?

Die BMW-Aktie gehört im bisherigen Jahresverlauf zu den schwächsten DAX-Werten. Die schwierigen Marktbedingungen sprechen nicht gerade für ein schnelles Comeback. Zumal Konkurrent Mercedes-Benz zuletzt beim Autoverkauf etwas besser als die Münchner abschnitt. Auch deshalb will BMW bei der Entwicklung neuer Technologien einen Zahn zulegen. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob dies ausreicht, um nicht abgehängt zu werden.

marktEINBLICKE um 12: DAX hält sich über 12.500 Punkten, Daimler und Deutsche Bank im...

Zur Wochenmitte kann sich der DAX erneut behauptet präsentieren. Im Fokus steht die Berichtssaison mit den Zahlen von Deutsche Bank und Daimler.

DAX-Analyse am Morgen: Kalte Dusche für die Bullen

Nach dem Rücksetzer zur Wochenmitte hatten nicht wenige Anleger auf eine schnelle Erholung spekuliert, und zunächst sah es auch so aus, als ob der DAX die 13.000er-Barriere direkt zurückerobern könne. Das Intraday-Top bei 13.006 war jedoch nur eine kurze Episode, denn in der Folge sorgten die drohenden US-Importzölle auf ausländische Autos und die plötzliche Absage des Nordkorea-Gipfels durch Donald Trump für die nächste kalte Dusche. Konkret…

Bilfinger: Endlich ein Neuanfang

Nach einigen turbulenten Jahren will Bilfinger in Zukunft für deutlich mehr Ruhe. Zuletzt befand sich der Industriedienstleister auf einem guten Weg. Allerdings ist das Unternehmen noch längst nicht am Ziel angekommen.

DAX-Analyse am Morgen: Neue Impulse für den DAX (noch) Mangelware

Die Ankündigung einer Zinssenkung durch den Fed-Chef Jerome Powell kam grundsätzlich gut an. Doch für den DAX reichte es nicht.

Nordex: Das kann sich sehen lassen

Gute Nachrichten für Anleger der Nordex-Aktie (WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554): Ein weiterer Auftrag sorgt für ein gutes Sentiment bei dem TecDAX-Titel und befeuert die weitere Entwicklung.

Heidelberger Druck: Katastrophale Aussichten

Heidelberger Druck gab ein desaströses Quartalsergebnis bekannt. Die Aktie reagierte mit weiteren massiven Verlusten. Hier liegt das nächste Korrekturziel.

thyssenkrupp: Radikale Strategieänderung nach DAX-Abschied, Aktie vor Turnaround?

thyssenkrupp-Aktionäre hatten in der jüngeren Vergangenheit wenig Grund zur Freude. Zwischen Januar und Ende August dieses Jahres verzeichneten die Anteilsscheine einen Kursverlust von rund 25 Prozent.

DAX rutscht wieder unter 12.000 Punkte – Chinesen verkürzen USA-Reise

An fehlenden Hotelkapazitäten in Washington dürfte es wohl kaum liegen, dass die Chinesen schon vor Antritt ihrer Reise in die USA diese um einen Tag verkürzen. Für die anstehenden Gespräche kann das jedenfalls nichts Gutes bedeuten. Das sah man heute auch in Frankfurt so, der Deutsche Aktienindex legte den Rückwärtsgang ein und fiel wieder zurück unter die Marke von 12.000 Punkten.

DAX-Analyse am Morgen: Holpriger Start in die neue Woche

Am Montag konnte der DAX endlich einen Handelstag im Plus beenden. Es ist jedoch nur ein erster Schritt in Richtung Besserung.

Wachstumsflaute bei Amazon?

Lange Zeit kritisierten Anleger die enttäuschende Ergebnissituation bei Amazon. Doch nun scheint das Thema Wachstum zu einer Herausforderung zu werden.

Deutsche Bank will Trump-Steuererklärungen aushändigen, Aktie im Tiefflug

Die Deutsche Bank erklärte in einer Mitteilung an ein US-Berufungsgericht, dass der Konzern über Steuerklärungen der Familie von Donald Trump verfüge. Diese soll der DAX-Konzern jetzt auch aushändigen, fordert ein US-Gericht. An der Börse droht bei der Aktie der Deutschen Bank ein neuer Abverkauf.
RSS
Facebook
YouTube
LinkedIn
Instagram