Fondsbranche freut sich über weitere Mittelzuflüsse

Die deutsche Fondsbranche kann sich auch weiterhin über Mittelzuflüsse freuen. Dies geht aus den aktuellen Zahlen des Branchenverbandes BVI hervor. Während im Mai netto Mittel in Höhe von 8,2 Mrd. Euro hinzukamen, waren es seit Anfang 2015 rund 95,6 Mrd. Euro. Die Fondsgesellschaften verwalten damit nun ein Vermögen von insgesamt 2,6 Bio. Euro für institutionelle und private Anleger.

Kleine Presseschau vom 22. Juni 2015

Themen der aktuellen Presseschau sind u.a. die Griechenland-Krise und die Debatte um die Hilfen, die Stimmung rund um den Euro, die VWL-Denkschulen sowie aktiv gemanagte Fonds. Unternehmensseitig richtet sich der Blick u.a. auf Volkswagen, Lufthansa, ProSiebenSat.1, Hochtief, Aixtron, Aurelius, Evotec, VIB, Chorus, Apple.

Kleine Presseschau vom 16. Juni 2015

Themen der aktuellen Presseschau sind u.a. die Griechenland-Krise, die Anleihekäufe der EZB, Anlagefonds. Unternehmensseitig richtet sich der Blick u.a. auf Henkel, Lufthansa, RWE, Gerry Weber, Heidelberger Druck, Wirecard, Nordex, Kapsch TrafficCom, Gap, Deere, Netflix, Goldcorp.

Fondsbranche freut sich über starkes Neugeschäft

Bekanntermaßen stehen die Deutschen immer noch nicht so richtig auf Aktien. Und das, obwohl der DAX in diesem Jahr auf ein neues Rekordhoch klettern konnte. Während deutsche Sparer mit zinsgebundenen Investments weiterhin Geld verschenken, scheint man nun zumindest auf den Geschmack von Fonds zu kommen. Allerdings auch nicht erster Linie auf den von reinen Aktienfonds.

Invest 2015 – die etwas anderen dieboersenblogger-Eindrücke

Am vergangenen Samstag ging die Invest, Deutschlands größte Anlegermesse, auf der Messe Stuttgart zu Ende. Die 16. Ausgabe der Leitmesse für Finanzen und Geldanlage zog am 17. und 18. April mit 113 Ausstellern und mehr als 200 Diskussionsrunden, Vorträgen und Workshops rund 11.000 Besucher an und „liegt damit auf dem hohen Niveau des Vorjahrs“, so die offizielle Pressemitteilung.

Invest 2015: Rendite statt Strafzinsen!

Ab dem morgigen Freitag ist es wieder soweit. Die deutsche Finanzmesse Invest in Stuttgart öffnet ihre Tore. Was Sie als Anleger und interessierter Besucher erwartet.

Deutsche Börse feiert 15 Jahre ETFs in Europa

Am vergangenen Samstag war es soweit: Die Deutsche Börse feierte 15 Jahre ETFs in Europa. Am 11. April 2000 hatte der Börsenbetreiber mit seinem XTF-Segment als erste europäische Börse den Handel mit Exchange Traded Funds (ETFs) gestartet. Xetra hat sich seitdem den Rang als der führende Handelsplatz für ETFs in Europa erhalten.

Mehr Wissen, mehr Wachstum – die Invest 2015

Klassische Sparmodelle haben ausgedient – im aktuellen Niedrigzinsumfeld müssen Anleger neue Wege gehen. Auf der Invest 2015, der Leitmesse für Finanzen und Geldanlage, erfahren sie vom 17. bis 18. April auf der Messe Stuttgart, mit welchen Strategien man trotz Niedrigzinsen mehr aus seinem Geld machen kann. „Mehr Wissen, mehr Wachstum“ eben – das Motto der diesjährigen Veranstaltung.

Kleine Presseschau vom 1. April 2015

Themen der aktuellen Presseschau sind u.a. die Grexit-Debatte, die Deflationsangst, der Goldmarkt, Indexfonds, sowie die aktuelle Bewertung von deutschen Aktien. Unternehmensseitig richtet sich der Blick u.a. auf Commerzbank, Daimler, Adidas, Barry Callebaut, GoPro, Abbvie, Gilead Sciences.

Kleine Presseschau vom 19. März 2015

Themen der aktuellen Presseschau sind u.a. das Geld als Europas Schicksal, das Konzept der Niedrigzinsen, die aktuelle Lage bei EZB und Fed sowie Basics zur Geldanlage. Unternehmensseitig richtet sich der Blick u.a. auf Siemens, K+S, HeidelbergCement, Lanxess, Krones, Cancom, Transocean, Holcim, Lafarge, Starbucks.

Anlegermesse Invest 2015: ETFs rücken in den Fokus

Trotz steigender Kurse an den Börsen sinkt die Zahl der Aktienanleger in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung des Deutschen Aktieninstituts (DAI). Danach haben nur 13 Prozent der Deutschen Unternehmenstitel im Depot. Und sie halten auch weniger Anteile an Aktien- und Mischfonds, wie die Zahlen des DAI zeigen.

Anleger setzen auf Europa-ETFs

Von Krisenstimmung keine Spur: Im Januar flossen 4,8 Milliarden Euro neu in europäische Aktien-ETFs. Auch im Februar liegen Aktien ETFs auf Indizes wie DAX, EuroStoxx50 und Stoxx600 ganz oben in den Kauflisten, so eine Pressemitteilung der Deutschen Bank.

Trend geht weiter: Globale ETF-Branche wächst 2014 um 17 Prozent

Die ETF-Branche verzeichnete 2014 weltweit ein Rekordwachstum. Dank der starken Nachfrage beliefen sich die Nettozuflüsse im weltweiten ETF-Markt auf 328 Mrd. US-Dollar. 237 Mrd. Dollar davon flossen in Aktien-ETFs. Insgesamt verwaltet die Industrie damit jetzt 2,6 Bio. US-Dollar. Starke Zahlen, die wir heute von Deutsche Asset & Wealth Management/ dbxtrackers.com geliefert bekommen haben. Noch ein paar Daten dazu:

Philippinen-ETF: Fünf Prozent seit August!

Ende August empfahlen wir einen ETF auf den philippinischen Aktienmarkt ins Depot aufzunehmen. Rund drei Monate später beträgt das Plus sehr gute 5 Prozent! Im heutigen Beitrag stellen wir Ihnen die aktuelle Situation des ETFs db x-trackers MSCI Philippines anhand der Point & Figure Analyse dar.

Kleine Presseschau vom 9. Oktober 2014

Themen der aktuellen Presseschau sind u.a. die Schuldentragfähigkeit der Eurozone, böse Spekulation, Tapferkeitsmedaillen an der Börse, Bitcoins, ETF-Kosten. Unternehmensseitig richtet sich der Blick u.a. auf Bayer, Nordex, Alno, RHI, Voestalpine, Royal Imtech, Alcoa, Citigroup, Facebook.
RSS
Facebook
YouTube
LinkedIn
Instagram