Privatanleger vs. Fondsgesellschaft: Wer macht hier den Kurs?

Die Bedeutung von passiven Indexprodukten bzw. ETFs wächst seit Jahren kontinuierlich. Das hat zur Folge, dass die großen Indizes immer mehr von automatischen Handelssystemen gesteuert werden. Das ist im Fall von Marktverwerfungen problematisch. Gleichzeitig bietet es aber auch Chancen - auch für Privatanleger.

Aktien-ETFs werden immer beliebter

Den für Privatanleger interessanten offenen Publikumsfonds flossen im Februar 2,2 Mrd. Euro an neuen Geldern zu. In den ersten beiden Monaten des Jahres liegt das Plus sogar bei 13,6 Mrd. Euro. Die Fondsgesellschaften verwalteten Ende Februar 2018 ein Vermögen von 3 Bio. Euro. Davon entfällt laut Branchenverband BVI 1 Bio. Euro auf offene Publikumsfonds.

Multi Asset Target Fonds – Laufzeitvorgabe soll stabile Erträge generieren

Die Börsen scheinen derzeit verrückt zu spielen. Dies ist jedoch nur eine Momentaufnahme. Solche Marktphasen kommen immer wieder vor. Langfristig lassen sich zwischenzeitliche Schwankungen relativ gut abfedern. Diesen Versuch unternimmt nun die Fondsgesellschaft Fidelity mit ihrem „Multi Asset Target Income 2024“.

Depotbanken verwahren mehr Vermögen

Das Vermögen der bei den Depotbanken verwahrten Assets von deutschen Fonds ist 2017 um 8 Prozent gestiegen. Insgesamt betreuten die 41 Verwahrstellen in Deutschland zum Jahresende 2017 ein Netto-Vermögen von rund 2 Bio. Euro.

Ve-RI Listed Real Estate: Gleich mehrfach ausgezeichnet

Immobilien sind und bleiben beliebt. Der Ve-RI Listed Real Estate bietet Anlegern die Chance, weltweit gleich in 4.000 Immobilien investiert zu sein. Zudem wurde der Fonds mehrfach auszeichnet.

Europäischer ETF-Markt verbucht neue Rekorde

Nachdem das Jahr 2017 dem europäischen ETF-Markt bereits einige Rekorde beschert hatte, entwickelte sich der Januar 2018 zum bisher besten Jahresauftakt. Gegenüber Dezember 2017 verdreifachten sich die Nettomittelzuflüsse auf 13,4 Mrd. Euro, wobei der Löwenanteil von 11,5 Mrd. Euro auf Aktien ETFs entfiel. Niemals zuvor war in einem Monat mehr in diese Anlageklasse investiert worden.

Eine Möglichkeit, von den globalen Märkten zu profitieren

Selbst turbulente Börsenphasen, wie wir sie zuletzt beobachten konnten, erfüllen einen wichtigen Zweck. Insbesondere geben sie Investoren, die bisher an der Seitenlinie standen, die Möglichkeit, zu günstigen Kursen einzusteigen. Zudem erfahren überhitzte Märkte eine Abkühlung.

Zuflüsse in ETFs weiterhin stark

ETFs erreichten in den ersten Wochen des neuen Jahres den höchsten jemals erreichten Wert. Dabei wurden insgesamt ETF´s in Höhe von 68 Milliarden USD erzeugt. Ein Markt, der gerade in volatilen Phasen eine Belastungsprobe darstellt.

Die Fondsbranche feiert… zu recht?

Die Niedrigzinsumfeld hat Gewinner und Verlierer. Während Lebensversicherer derzeit wenig Grund zur Freude haben, ist in der Fondsbranche der Jubel kaum zu unterdrücken. Das gilt besonders auch für den Sparkassen-Anbieter, der in diesen Tagen seinen 100. Geburtstag feiert.

Wenn Depot-Kosten niedrige ETF-Kosten egalisieren

ETFs gelten für viele Anlageneulinge als das perfekte Mittel für den langfristigen Vermögensaufbau. Durch die Passivität der Produkte partizipiert der Anleger eins zu eins von den Renditen am Aktienmarkt. Doch eines wird oft vergessen: Die Kosten für die Depot-Führung!

Frühjahrsputz für das eigene Depot

Stimmen die Depot-Konditionen noch mit Ihrem Trading-Verhalten überein? Das Finanz-Portal Sharedeals empfiehlt aktiven Anlegern ein „Pflicht-Depot“. Der Vergleich zeigt: Für jeden Anleger gibt es das passende Depot.

Rendite machen mit dem Alltag

Wo und wie investiere ich am besten mein Geld? Auf was muss ich als Anleger achten? Fragen über Fragen. Machen Sie es sich doch einfach, nehmen einfach vier erfolgreiche Buchstaben und investieren Sie in den eigenen Alltag sowie das persönliche Konsumverhalten. Ganz stressfrei, mit Erfolg und garantiert für jeden Geldbeutel geeignet.

Achtung, diese Fondskosten nagen an Ihrer Rendite!

Beim Fondskauf lohnt sich ein genauer Blick auf die Kosten, denn diese schmälern den Erfolg des Investments. Wir erklären die wichtigsten Gebühren – und zeigen, wo Anleger kräftig sparen können.

S4A Pure Equity Germany schlägt jedes Jahr den DAX

Der Pure Equity Germany des unabhängigen Vermögensverwalters Source for Alpha ist ein echtes Schwergewicht. Seit seiner Auflage schlägt der Aktienfonds jedes Jahr seinen Vergleichsindex, den deutschen Leitindex DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008).

Das sind die stärksten Deutschland-Fonds 2017

Bei aktiv gegen passiv stellt sich immer die Frage: Welche Fonds konnten ihre Benchmark schlagen?
RSS
Facebook
YouTube
LinkedIn
Instagram