Apple: Fluch oder Segen?

Das beherzte Eingreifen der staatlichen Marktregulierer in den nach unten rauschenden chinesischen Aktienmarkt hat das Vertrauen in die dortigen Börsen nicht gerade befördert und zuletzt zu weiteren Kursstürzen geführt. Ähnlich müssen sich Investoren nun auch in Bezug auf Apple (WKN 865985) fragen, ob das beherzte Eingreifen des Konzernchefs Tim Cook vertrauensfördernd wirkt oder doch eine ganz andere Wirkung hat.

Facebook: Das wird doch wohl nicht alles gewesen sein…

Zunächst einmal gab es nichts Neues, als das führende Soziale Netzwerk Facebook (WKN: A1JWVX / ISIN: US30303M1027) seine Zahlen für das September-Quartal präsentierte. Die Nutzerzahlen stimmen, vor allem die mobilen User-Daten, die Werbeerlöse sprudeln und die Gewinne schießen durch die Decke. Allerdings könnte es ein böses Erwachen geben.

Heard in New York: Schwache Konjunkturdaten belasten, Dow Jones schließt nach Feierabendrallye im Plus

Die Wall Street konnte sich am Freitag nach einem weitgehend schwachen Handelsverlauf dank einer Feierabendrallye mit leichten Zugewinnen aus dem Handel verabschieden. Hauptbelastungsfaktoren waren...

Die USA sind weniger arm

Dafür, dass sich die USA selbst gerne als großartigstes Land der Welt bezeichnen, sind immer noch viele Amerikaner bitterarm: 40,6 Millionen, um genau zu sein.

Google-Aktie: Die Sache mit den Erwartungen

Trotz eines Umsatzanstiegs um 20 Prozent und eines Nettogewinns in Höhe von 2,81 Mrd. US-Dollar enttäuschte Google (WKN A0B7FY) im dritten Quartal. Dies hat unter anderem mit dem etwas abgeschwächten Wachstum bei den bezahlten Klicks zu tun, aber auch ganz einfach mit überhöhten Erwartungen, so dass die Sorgen über das Google-Geschäft insgesamt übertrieben sein dürften.
video

NYSEinstein am 16.2.2018: „Viel Volatilität aus Angst, den richtigen Zeitpunkt zu verpassen“

Der Markt hat in den vergangenen Tagen etwas gelitten und jetzt kommt wieder mehr Bewegung in die Sache. Grund dafür ist, da ist sich Peter Tuchman sicher, die Angst, den richtigen Zeitpunkt zu verpassen. Die Hintergründe im Bericht aus New York.

Amazon, McDonald’s, Starbucks, Visa: Diese Zahlen könnten Sie erwarten

Nachdem mit den Apple-Zahlen das wichtigste Zahlenwerk in dieser Woche schon durch ist, folgen am Donnerstag u.a. der Internethändler Amazon (WKN 906866), der Burger-Rieser McDonald’s (WKN 856958), die Kaffeehauskette Starbucks (WKN 884437) sowie der Kreditkartenanbieter Visa (WKN A0NC7B).

In die USA investieren mit db-X-funds lohnt sich – sagt auch Morningstar und Lipper

Es gibt Produkte, die überzeugen mich. Das mag zwar nun nach Werbung klingen (nach dem Motto…testen auch Sie heute noch, jetzt!….." ), aber es ist wirklich so. Sonst würde ich darüber nicht bloggen.

Heard in New York: Wann endet die Verlustserie?

Die New Yorker Börsen blieben heute geschlossen, wegen „Independence Day“. Dementsprechend war der Handel in Europa heute gähnend langweilig. Dass der DAX, der lange...

Intel und die Frage was die Zukunft bringt

Der weltgrößte Chiphersteller Intel (WKN: 855681 / ISIN: US4581401001), hat Großes vor. Und das kostet einen Teil des Gewinns. Wer aber Dinge vorhat wie Intel, der muss da durch. Auch Aktionäre des US-Konzerns.

Amazon-Aktie: Wo soll das noch enden

Der weltweit größte Online-Händler Amazon (WKN 906866) konnte die Anleger mit seinem Zahlenwerk für das erste Quartal wieder einmal zufriedenstellen, nachdem das Unternehmen gerade im Weihnachtsgeschäft eher enttäuscht hatte. Dabei waren die mickrigen Gewinne erneut zweitrangig. Viel wichtiger war natürlich die Tatsache, dass Amazon über den Markterwartungen wachsen konnte.

McDonalds, AB Inbev & Co: Investments für die Fußball-Weltmeisterschaft

Dem rasant steigenden Fußballfieber kann sich in diesen Tagen kaum einer entziehen. In wenigen Stunden wird in Brasilien das Turnier der weltbesten Mannschaften angestoßen. Endlich! – Sie sehen, ich bin ebenfalls schon infiziert. Bei solchen sportlichen Großereignissen rücken praktisch auch immer die Gastgeberländer in den Fokus von Anlegern.

Besser als BYD?

Vergangenen Sonntag brachte die chinesische Nachrichtenagentur Xinhuanet auf Englisch eine Nachricht, die es potenziell in sich hat: China denke über ein Verbot der Produktion von Fahrzeugen nach, die mit fossilen Brennstoffen angetrieben werden!

3D Systems, Anheuser-Busch InBev, Ross Stores, Gap: Diese Zahlen könnten Sie erwarten

Der Donnerstag bringt in Sachen Berichtssaison einige spannende Quartalszahlen. Den Anfang macht vor Börsenbeginn in New York der 3D-Drucker-Hersteller 3D Systems (WKN 888346). Der Gewinn soll dort deutlich ansteigen. Ganz anders dagegen das Bild vom größten Brauereikonzern der Welt, Anheuser-Busch InBev (WKN 590932). Hier wird ein Gewinn leicht unter dem Niveau des Vorjahres erwartet. Nach Börsenschluss melden zahlreiche Einzelhändler ihre Zahlen. Neben dem "Dress for Less"-Konzern Ross Stores (WKN 870053) meldet auch Gap (WKN 863533) Quartalszahlen. Beiden Unternehmen werden Gewinnsteigerungen prognostiziert.

Im Fokus Apple: Ein Selbstläufer?

Nun ist es also endlich da und zu kaufen. Das neue iPhone. Nach zuletzt beeindruckenden Quartalsergebnissen und einem derzeit hohen Apple-Aktienkurs, soll das neue Smartphone-Modell iPhone 5 für eine Fortsetzung des Erfolgs sorgen. Quasi ein Selbstläufer? Nicht unbedingt. Denn Apple könnten in Sachen Verkaufszahlen Grenzen gesetzt sein, vor allem wenn die Fangemeinde irgendwann die Lust auf die Produkte des Apfelunternehmens aufgrund geringer Innovationen im Vergleich zu Vorgängermodellen und einer wachsenden Konkurrenz verlieren sollte.