Bank of America, Goldman Sachs, Johnson & Johnson, IBM: Diese Zahlen könnten Sie erwarten

Nach den starken Zahlen von Netflix am Vorabend stehen heute wieder einige neue Zahlenwerke auf der Agenda. Neben den Großbanken Bank of America und Goldman Sachs werden auch der Konsumgüterriese Johnson & Johnson und „Big Blue“ IBM über die letzten drei Monate berichten.

Fiserv: 12% p.a. mit einem stillen aber erfolgreichen Champion

Die Finanzbranche ist seit jeher von Informationen und deren schnellen Verarbeitung abhängig. Man denke nur, welche Verbesserung die ersten Kurslaufbänder in den 1920er-Jahren an der Wall Street brachten. Dank Internet und moderne Informationstechnologie hat sich der gesamte Finanzdienstleistungssektor bis heute stark gewandelt. Und an vorderer Stelle war hierbei das kaum bekannte US-Unternehmen Fiserv Inc. (WKN 881793) beteiligt.
video

NYSEinstein am 22.1.2018: „Trotz historischer Woche gibt es auch Verlierer“

Die Kurse der amerikanischen Unternehmen IBM, GE und American Express fallen trotz der unglaublichen Rally, die hinter uns liegt. Der Dow Jones klettert erneut auf Rekordhöhe. NYSEinstein Peter Tuchman berichtet von der Wall Street.

Bei Tesla ist weiterhin Vorsicht geboten

Man kann es drehen und wenden wie man möchte, aber es ist nie ein gutes Zeichen, wenn ein innovatives Wachstumsunternehmen wie Tesla beginnt, die Mitarbeiterzahl drastisch zu reduzieren.
video

NYSEinstein am 22.2.2018: „Der Umschwung ist skrupellos“

NYSEinstein Peter Tuchman weiß "Rallys sind rücksichtslos, Verkäufe sind rücksichtslos und Umschwünge sind noch rücksichtsloser." Um welche Werte es konkret geht und was heute wichtig ist, verrät Peter Tuchman.

Barrick Gold: Goldpreiserholung in Sicht?

Sehr zum Ärger von Goldminenbetreibern wie Barrick Gold (WKN: 870450 / ISIN: CA0679011084) aus Kanada und Gold-Fans erwies sich auch der jüngste Erholungsversuch der Goldnotierungen als wenig nachhaltig. Jetzt dürften die Goldpreis-Bullen hoffen, dass die Fed das Tempo bei der Normalisierung ihrer Geldpolitik etwas drosselt.

Nike startet Aufholjagd

Der Zweikampf zwischen Nike (WKN: 866993 / ISIN: US6541061031) und adidas (WKN: A1EWWW / ISIN: DE000A1EWWW0) läuft. Zwar ist Nike mit einem Rückstand in die FIFA Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland gestartet, aber unterschätzen sollte man den Marktführer unter den Sportartikelherstellern nicht.

Volkswagen & Evotec bei Anlegern am beliebtesten

Das Comeback der Volkswagen-Aktie (WKN: 766400 / ISIN: DE0007664005) trotz Dieselgate und die unglaubliche Berg- und Talfahrt der Evotec-Aktie (WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809) sorgten dafür, dass Privatanleger an der Tradegate Exchange im Monat November besonders gerne Aktien des Wolfsburger Autobauers und Anteilsscheine des im TecDAX (WKN: 720327 / ISIN: DE0007203275) gelistete Biotechnologieunternehmens handelten.
video

Börse am Mittwoch: Tesla kämpft mit Zollproblemen – Rückenwind durch SUV Y?

Rund 1.600 Autos des Elektroherstellers Tesla hängen aktuell im Zoll fest. Was dahinter steckt, warum DAX und Dow in den letzten Tagen die Puste ausgeht und ob sich Anleger Hoffnungen machen dürfen, dass die EZB bald die Zinsen erhöht, verrät Finanz-Experte Andreas Lipkow im wöchentlichen Gespräch mit Börse Stuttgart TV.

Hasbro, Randgold, CSC: Diese Zahlen könnten Sie erwarten

Die neue Woche startet in Sachen Berichtssaison eher verhalten. Neben dem Spielwarenhersteller Hasbro (WKN 859888) wird vor Börsenschluss u.a. auch der Goldkonzern Randgold Resources (WKN A0B5ZS) über das abgelaufene Geschäft berichten. Zwar wird bei Hasbro ein Gewinnanstieg erwartet, aber die durchwachsenen Zahlen des Wettbewerbers Mattel (WKn 851704) haben auch zur Vorsicht gemahnt. Nach Börsenschluss stehen am Abend noch die Zahlen des IT-Dienstleisters Computer Sciences CSC (WKN 855862) auf der Agenda.

Cisco patzt trotz Rekordzahlen beim Ausblick – Aktie wird abgestraft

An sich sind die Anleger von Cisco Systems nur Gutes gewöhnt - so hätte es auch im abgelaufenen dritten Quartal des Geschäftsjahres 2011/12 sein können, wäre da nicht der düstere Ausblick gewesen. Konzernchef John Chambers äußerte sich in der Telefonkonferenz zur Bilanzvorlage sehr negativ über die weiteren Aussichten. Vor allem Europa macht ihm weiter sorgen - trotz des an sich gut aufgestellten Unternehmens.

Heard in New York: Dow Jones schließt deutlich schwächer

Nach den drastischen Vortagesverlusten konnte die Wall Street lange Zeit fester notieren. Dennoch ging es in der letzten Handelsstunde deutlich nach unten. Zum einen...

(Aktien 2019) Gelingt Tesla erneut der Branchensieg?

Die Tesla-Aktie war überraschenderweise 2018 die stärkste Auto-Aktie. Gelingt Elon Musk 2019 dieses Kunststück erneut?

Tesla: Produktion wird zur Chefsache

Der Elektroautohersteller Tesla (WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014) konnte die Produktion für sein Model 3 zwar kräftig steigern, das selbst gesteckte Produktionsziel wurde allerdings erneut verfehlt.

Sensationelles US-Wachstum?

Das US Wachstum für das zweite Quartal wird kräftig nach oben korrigiert und gilt gleich als sensationell. Ein Vorbote für den Rest des Jahres ist es jedoch nicht.
RSS
Facebook
YouTube
Instagram