Entscheidung über den Trend steht im DAX an

Nicht nur einmal stellte der DAX ein neues Jahreshoch ein - zeitweise standen wir über 12.800 Punkten. Wie stabil ist dieser Trend nun zu bewerten?

Helikoptergeld – regnet es demnächst wirklich Geldscheine?

Definitiv nicht! Aber das Thema dürfte uns trotzdem noch einige Zeit lang begleiten.

Wochenrückblick KW 42: Brexit im Fokus, Infineon bekommt grünes Licht

Die Brexit-Vereinbarung zwischen der Europäischen Union und Großbritannien haben dem DAX am Donnerstag deutlichen Kursauftrieb beschert. Mittlerweile gibt es jedoch Zweifel, ob die Vereinbarung auch tatsächlich umgesetzt wird, weshalb der Höhenflug beim DAX am Freitag vorerst gestoppt wurde.

Stillstand im DAX vor der entscheidenden Brexit-Abstimmung

Der heutige Freitaghandel wurde von der Unsicherheit über den Ausgang der morgigen Abstimmung im britischen Parlament über den zwischen der EU und der britischen Regierung ausgehandelten Brexit-Deal dominiert.

Zwischen Angst und Hoffnung

Das dritte Quartal ist passe. Der Mut, zu Jahresbeginn die globale Schwäche vom Dezember an den Börsen zu nutzen, wurde belohnt. Der DAX erzielte seit Januar ein Plus von 16 Prozent, während der Weltindex der MSCI-Gruppe sogar auf einen Anstieg von 21 Prozent auf Eurobasis kommt, wobei die Dollarstärke allerdings mit eine Rolle spielte.

USA-China: Sind Handelskriege leicht zu verlieren?

Seit anderthalb Jahren belastet der Handelskonflikt, den die USA gegen China ohne rechtliche Grundlagen auslösten, nicht nur die Finanzmärkte, sondern auch die Weltwirtschaft. Laut diversen Berechnungen liegt der Schaden, den die USA für den Rest der Welt makroökonomisch angerichtet haben bei circa 0,5 Prozent der aktuellen Weltwirtschaftsleistung pro Jahr.

marktEINBLICKE um 12: DAX tritt auf der Stelle – Grünes Licht für Infineon

Der DAX verzeichnet am Freitag kaum Bewegung. Viele Anleger befürchten ein Scheitern des Brexit-Abkommens und beobachten das Marktgeschehen deshalb vorerst nur von der Seitenlinie aus.
video

DAX – Alle Augen auf London!

Was für eine Woche für die deutschen Blue Chips! Erst der Ausbruch über die 12.500er-Barriere, dann die neuen Jahresbestmarken, die jüngste bei 12.814 Zählern! So könnte es eigentlich weitergehen, wenn da bloß nicht die Unsicherheiten über den Last-Minute-BREXIT-Deal wären! Denn noch ist längst nicht sicher, ob das britische Parlament dem Vertrag mit der EU auch zustimmen wird...

Scholz attackiert Privatanleger

Olaf Scholz hat uns Anleger entdeckt. Dies allerdings in der schlechtesten aller möglichen Varianten. Bekannt ist, dass Olaf Scholz die Abgeltungssteuer abschaffen möchte, wogegen sich aber die CDU stellt und was auch dem Koalitionsvertrag nur in Bezug auf Zinsen zu entnehmen ist.

Wie gerechtfertigt sind die Aktienhoffnungen?

Trotz der vielen Konfliktherde zeigen sich die Aktienmärkte robust. Tatsächlich sind Friedensbewegungen an den Krisenfronten zu beobachten. Im frostigen Handelskrieg hat sich Tauwetter eingestellt. Selbst in die Brexit-Frage kommt kurz vor dem Showdown am 31. Oktober Bewegung. Ist die Zeit der Enttäuschungen zu Ende?

DAX-Analyse am Morgen: Erst Euphorie, dann Ernüchterung

Die DAX-Anleger erlebten gestern aufgrund des BREXIT-Deals ein Wechselbad der Gefühle. Geht es nun genauso weiter?
video

Auf einen Espresso: Vorsicht! DAX mit echtem Wochenend-Risiko

Aufgrund der am Samstag anstehenden Abstimmung im britischen Parlament zum Brexit-Deal ist der DAX einem echten Übernacht-Risiko ausgesetzt. Das Barometer oder das britische Pfund könnten am Montag deutlich über oder unter ihren Schlusskursen am heutigen Freitag in den Handel gehen.

DAX-Anleger dürfen nur kurz über den Brexit-Deal jubeln

Für kurze Zeit herrschte am heutigen Donnerstag ausgelassener Jubel am deutschen Aktienmarkt. Die EU und Großbritannien hatten sich endlich auf einen Brexit-Deal geeinigt. Allerdings erinnerten sich Anleger offenbar schnell daran, dass auch die ehemalige britische Premierministerin Theresa May einen Deal hatte.

marktEINBLICKE um 12: DAX legt zu – Siemens will seinen Energiebereich ausgliedern

An der Frankfurter Börse herrscht gute Stimmung, da es in Sachen Brexit jetzt endlich Gewissheit gibt. Der DAX kann deutlich zulegen und generiert ein neues Kaufsignal.

Die Selbstzerstörung des Westens

Es war einmal der „Westen“, nach dem Zweiten Weltkrieg jahrzehntelang ein Wertebündnis, das Freiheit, Sicherheit und Wohlstand bescherte. Unter Führung der USA war der Westen damals geo- und wirtschaftspolitisch das Maß aller Dinge. Mittlerweile jedoch sind Zerfallserscheinungen unverkennbar.
RSS
Facebook
YouTube
LinkedIn
Instagram