DAX-Analyse am Morgen: Dunkle Wolken am Horizont?

US-Präsident Trump dominierte einmal mehr das Geschehen an den Aktienmärkten. Erst waren es das Gipfeltreffen in Kanada und Singapur - am Ende der Strafzölle für chinesische Waren. Alles keine gute Gemengelage.
video

Robert Halver: „An der EZB-Politik wird sich auch ohne Draghi nichts ändern“

Die Europäische Zentralbank hat in der vergangenen Woche das Ende der Anleihen-Ankäufe ab Dezember beschlossen. Keine Überraschung für die Finanzexperten. Ein Datum für die erste Erhöhung der Leitzinsen gibt es allerdings noch nicht. "Auch in Zukunft wird die bisherige Geldpolitik fortgesetzt - auch ohne Mario Draghi, sagt Robert Halver.
video

Auf einen Espresso: Eine Spirale aus Strafzöllen und Vergeltungszöllen

Der Handelskrieg zwischen den USA und China bzw. den EU überschattet die Geschehnisse. Nach einem Gewinnwachstum im S&P500 von 25 Prozent im ersten Quartal ist es vor diesem Hintergrund unwahrscheinlich, dass sich dieser Trend fortsetzt.

Eurokrise und Handelskrieg: Kein Grund zur Panik

Die politische Lage in Italien und der Handelskonflikt mit den USA belasten nach Einschätzung von Carsten Roemheld, Kapitalmarktstratege bei Fidelity International, zwar die Märkte, Anleger sollten aber nicht in Panik verfallen.

Nach der EZB drehte der DAX auf – nachhaltig?

Original abrufbar unter Trading-Treff.de bezieht sich auf den DAX (ISIN DE0008469008 | WKN 846900). Der DAX konnte in der Vorwoche die 13.000 Punkte zurückerobern. Damit...

Unglaublich: Neue Allzeithochs vor der Tür!

Trotz der vielen Handelsstreitigkeiten und der politischen Unsicherheiten begeben sich die Aktienmärkte erneut auf Rekordjagd. Kann das gutgehen?

Am Gipfel

Für den DAX ging es am Donnerstag jedenfalls steil nach oben, das ist insofern erfreulich, als dass der deutsche Leitindex in den übrigen Tagen dieser Handelswoche kaum vom Fleck kam.

Sind Sie vorbereitet?

An den Aktienmärkten herrscht relative Ruhe. Allerdings erinnert vieles an die Anfänge der Finanzkrise 2007/2008.

Wochenrückblick KW24: Anleger mögen Woche der Notenbanken und ignorieren VW-Milliardenstrafe

Für viele Börsianer war es die Woche der Notenbanken. Neben der US-Notenbank Fed sorgte auch die EZB für Klarheit. Anlegerseitig rückte Volkswagen mit seiner Milliardenstrafe ins Visier.

Trump setzt Handelsstreit mit China wieder auf die Tagesordnung

Nachdem am Donnerstag die EZB für Euphorie am Markt sorgen konnte, war es am Freitag Donald Trump, der für schlechte Stimmung sorgte. Die Rückkehr des Handelskrieges zwischen den USA und China belastete den DAX.

Um 5: DAX hält die 13.000 Punkte – Handelskrieg nur einen Tweet entfernt

Der DAX konnte trotz eines schwachen Handels die Marke von 13.000 Punkten verteidigen. Vor allem die Rückkehr des Handelsstreits zwischen China und den USA belastete Stimmung.
video

DAX BIG PICTURE Ausblick: Erhöhte Achtsamkeit ist anzuraten

Dank der EZB kletterte der DAX wieder über die Marke von 13.000 Punkten. Doch was bedeutet das? Welche charttechnischen Marken sind nun besonders zu beachten?

Geldpolitik ist eben auch nur Politik

Indem die EZB einen Zinserhöhungsschritt frühestens im Herbst 2019 - wenn überhaupt - in Aussicht stellt und die US-Notenbank ihren wenn auch überschaubaren Zinserhöhungszyklus fortsetzt, wertet der Euro ab. Immerhin verschafft der exportfreundlichere Euro dem Aktienmarkt der Eurozone und Deutschlands eine konjunkturelle Sorgenpause.

marktEINBLICKE um 12: Donald Trump lässt nicht locker, Daimler mit neuen Problemen

Für einen Moment sah es so aus, als würde sich der chinesisch-amerikanische Handelsstreit entspannen. Doch nun sorgt US-Präsident Donald Trump für eine Eskalation, so dass die gute Stimmung nach der jüngsten EZB-Entscheidung kaum noch eine Rolle spielt.

Was haben Fußball und Zertifikate gemeinsam?

Zertifikate erfüllen verschiedene Aufgaben. Ähnlich wie in einer Fußball-Mannschaft gibt es Spezialisten für bestimmt Situationen. Daher versucht der DDV Anlegern die Funktionsweise und Ausgestaltungsmerkmale der einzelnen Produkttypen in der Derivate-Liga näherzubringen.