Heißer Herbst voraus

0
Die Nachrichten rund um Corona waren in den letzten Tagen wenig erbaulich. Die Märkte reagierten entsprechend nervös – trotz der Unterstützung durch die anhaltenden Maßnahmen der Notenbanken.

Normaler Börsenalltag?!

1
Blickt man auf die Schlagzeilen zum Ende des dritten Quartals könnte man von einem stinknormalen Quartal ausgehen: billiges Geld, große und kleine Skandale, medienwirksame IPOs und weiter haussierende Tech-Konzerne. Eine fiese Mischung für nervöse Anlegerherzen. Grund genug für eine Bestandsaufnahme.

Finanzkonzerne haben‘s schwer…

0
Der Wirecard-Skandel ist noch nicht verarbeitet, da macht ein weiterer deutscher Finanzkonzern Schlagzeilen: Grenke. Am Dienstag sorgte ein Bericht von Viceroy Research für einen drastischen Kursabsturz. Der Grund: Die Vorwürfe reichen von Bilanzfälschung bis Betrug. Deutschland und Finanzkonzerne scheint keine gute Verbindung zu sein. Dass es auch anders geht, zeigt der Blick ins Ausland.

In den Händen des Großaktionärs…

0
Großaktionäre bieten oftmals ein hohes Maß an Stabilität und Sicherheit für Kleinanleger. Das gilt zumindest so lange, wie die Großaktionäre nicht ihr eigenes Süppchen kochen. Im Fall des MDAX-Konzerns Rocket Internet ist nun eine Entscheidung gefallen, die nicht allen Anlegern schmecken wird.

Große Fusionen und Übernahmen in der iGaming-Branche

0
In der iGaming-Branche tut sich einiges auf dem Markt. Mehrere Marktriesen fusionieren oder kaufen einander auf, was zu interessanten Zeiten auf dem Aktienmarkt führt. Die Gründe dafür sind sehr vielfältig und liegen nicht nur in der allgemeinen Situation des Aktienmarktes.  

Deutschland, Dein Bargeld in Zeiten von Corona

0
Corona verändert viele bisher veränderungsresistente Dinge. Home Office wurde en Vogue und fast schon zur Pflicht. Bezahlen in Geschäften geht zunehmend unbar. Deutet sich hier ein Ende des Bargelds an oder ist Bargeld nach wie vor des Deutschen liebsten Zahlungsmittel.

The Sky is the Limit (?)

0
Die letzten Tage waren wieder einmal sehr ereignisreich. Erst knackt der DAX die Marke von 13.000 Punkten, dann einigt sich die EU auf ihren milliardenschweren Wiederaufbaufonds. Die NASDAQ wiederum steigt auf ein neues Allzeithoch. Man könnte meinen, es ist alles in Butter. Aber ist das tatsächlich so?

Eine Frage des Risikos

1
Wenn die Märkte gut laufen, sollte man bekanntlich den Trend surfen. Doch wie lange die Märkte gut laufen, weiß natürlich niemand so genau. Daher ist es umso wichtiger, die Warnsignale ernst zu nehmen und gegebenenfalls zu reagieren.

Wirecard: Die deutsche Mutter aller Skandale

2
Der Wirecard-Skandal hat es gezeigt: Vom DAX-Shootingstar zur deutschen Mutter aller Finanzskandale geht es manchmal in nicht einmal einer Woche. Es bleibt die Hoffnung, dass der Schaden aus dem Skandal für den Finanzstandort Deutschland nicht von Dauer sein wird.

Wirecard und die Suche nach den Schuldigen

0
Der Wirecard-Skandal wird nicht nur Wirecard und seine Anleger noch lange beschäftigen. Auch die Abschlussprüfer und die Finanzaufsicht stehen im Fokus.

Wirecard: Die Selbstdemontage eines DAX-Konzerns

3
Deutschland scheint um einen Anlegerskandal reicher zu sein. Die vierte Bilanzvorlagenverschiebung von Wirecard brachte die Bombe zum Platzen. Ein Kurssturz wie der heutige geht in die Geschichte ein. Zudem ist er ein Lehrstück für Anleger, die Aktien für den Vermögensaufbau nutzen wollen.

Krisenzeiten: Gute Anlegertipps von Warren Buffett & Co.

0
Auch die Portfolios bekannter Investoren wie Warren Buffet, Ray Dalio oder Carl Icahn wurden von der Wucht der Corona-Krise getroffen. Sie können solche sogenannten „Schwarzen Schwäne“ genauso wenig vorhersagen wie Kleinanleger. Sie behaupten aber auch nicht, dass sie es könnten. Was sie jedoch besonders gut können, ist Ruhe zu bewahren. Ihre Erfahrung lehrt sie, dass solche Phasen vorbeiziehen und sogar interessante Gelegenheiten für die Zukunft bereithalten.

Was Wirecard-Chef Braun und Tesla-Gründer Elon Musk gemeinsam haben

1
Kaum ein Unternehmen polarisiert die Anlegerschaft so, wie Tesla oder Wirecard. Die Gründe sind vielfältig, dennoch finden sich erstaunliche Gemeinsamkeiten. Ein Grund liegt in ihren Führungsfiguren und deren Tätigkeit für ihr Unternehmen.

Commerzbank-Tochter comdirect: Wenn das Ende auf einer Online-Hauptversammlung beschlossen wird

1
Seit Dienstag ist es nun offiziell: Die comdirect - das Urgestein unter den deutschen Direktbrokern - verschwindet nach rund zwei Jahrzehnten vom Kurszettel. Still und leise durch eine Online-Hauptversammlung. Quasi durch die Hintertür, das Ganze mit starker Reduzierung der Anlegerrechte. Das kommt nicht überall gut an. Auch nicht beim „ADAC für Aktionäre" - kurze marktEINBLICKE mit DSW-Hauptgeschäftsführer Marc Tüngler.

Sell in May and go away – trotz Coronakrise?

0
Am Freitag beginnt der in vielen Jahren "kritische" Börsenmonat Mai. Mit Blick auf 2020 könnte man sich allerdings zurücklehnen, denn bisher war das gesamte Jahr kritisch. Ob sich das im Mai ändern wird? Man darf skeptisch sein. Von daher dürfte das Sprichwort in diesem Jahr sicher eine gute Entscheidung sein.
RSS-Feed
Facebook
YouTube
LinkedIn
Instagram