Lufthansa und der Air Berlin-Deal: Wird das Fliegen in Deutschland nun teurer?

Das Fliegen in Deutschland wird teurer. Sagen die einen. Das Fliegen wird billiger sagen die anderen. Die Marktbereinigung jedenfalls ist Fakt. Die Folgen sind noch offen und werden uns noch eine Weile beschäftigen.

Lindt, Nestlé, Barry Callebaut, Mondelēz: Weihnachtszeit ist Schokoladenzeit

Es ist jedes Jahr dasselbe: Die Schokoladenhersteller überbieten sich mit ihrem Angebot an verlockenden Süßigkeiten. Egal ob Goldhase, Schmunzelweihnachtsmann, Nugatei oder andere Leckereien - als Anleger kommt man an süßen Aktien nicht vorbei. Ein Grund mal etwas genauer hinzusehen.

Warum der Depotauszug mit Aktien nicht verwirrt

Dieser Tage wurden wieder einmal neue Daten zum Fondsengagement der Deutschen veröffentlicht. Dabei wird deutlich: Die Skepsis gegenüber Aktien hat nachgelassen, aber wir trauen uns immer noch „nur“ an Fonds. Da passiert es dann auch leicht, dass der jährliche Depotauszug mehr verwirrt als aufklärt. Aber das muss nicht sein!

DWS, Healthineers oder Spotify: Privatanleger sollten IPOs lediglich beobachten

Börsengänge sind für eine lebendige Aktienlandschaft unverzichtbar. Das gilt sowohl für große als auch kleine IPOs. Derzeit wird in dieser Hinsicht viel geboten, daher werden auch Privatanleger in Versuchung gebracht, was aber nicht unbedingt sinnvoll ist. Ein Blick auf die Börsengänge von DWS, über Healthineers bis zu Spotify.

Auf was heute Sparer wirklich achten

Nachhaltige Geldanlagen, die neben klassischen Kriterien wie zum Beispiel Sicherheit und Rendite auch ökologische und soziale Aspekte berücksichtigen, werden bei deutschen Sparern immer beliebter.

Fintech Group: Wenn selbst der Broker Strafzinsen verlangt…

Die Debatte um Strafzinsen in Deutschland hat vergangene Woche einen neuen Höhepunkt erreicht. Mit Flatex hat nun erstmals auch ein Broker Strafzinsen angekündigt. Für Geldanleger wird es noch wichtiger, ihr Geld vernünftig unterzubringen.

Geldanlage: Sieben fette Jahre und was kommt nun?

In diesen Tagen jährt sich die Lehman-Pleite zum achten Mal. Die Geldanlage hat sich seit dem darauf folgenden Absturz glänzend entwickelt. Es folgten fast sieben biblische fette Jahre, in denen das private Geldvermögen weltweit um 61 Prozent gestiegen ist – und damit beinahe doppelt so schnell wie die Wirtschaftsleistung. Doch was blüht uns Anlegern nun? Sieben magere Jahre?

Wenn das Weihnachtsgeld alle ist, sollte Schluss sein!

Die Weihnachtszeit hat uns fest im Griff. Der vierte Advent ist vorbei. Es sind noch fünf Tage bis Heilig Abend. Für viele Menschen beginnt jetzt die „teuerste“ Zeit des Jahres. Neben vielen Weihnachtsgeschenken müssen über den Jahreswechsel auch Einmalzahlungen wie Versicherungen oder andere Jahresrechnungen bezahlt werden. Das geht ins Geld und sorgt für leere Konten. Was also tun?

Karlie´s Napf ist endgültig leer – und warum man von Mittelstandsanleihen die Finger lassen...

Diesen Beitrag können wir wohl in den nächsten Monaten und Jahren einfach immer wieder „refreshen“. Denn das Thema Mittelstandsanleihen ist dermaßen am Ende… Die jüngste Nachrichtenlage zeigt es unverblümt auf.

Volkswagen und die unendliche Dieselgate-Geschichte

Als Anleger von Volkswagen (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039) kann man die „Dieselgate“-Geschichte allmählich versuchen abzuhaken – immerhin nähert sich die Aktie Stück für Stück dem Kursniveau vom Beginn der Krise an. Auch juristisch scheinen die größten Brocken inzwischen für den Autobauer verdaut zu sein. Für das Management könnte es indes erst noch losgehen.

ACHTUNG! Im Internet tummelt sich alles – auch die dunkle Seite des Kapitalmarkts

Was früher das Flugblatt im Briefkasten oder das Werbefax aus Übersee war, findet heute im Internet statt. Die Rede ist jetzt nicht von dubiosen Gummibäumen, Superwerkzeug oder Bürostühlen. Nein es geht um die dunkle Seite des Kapitalmarkts. Verbraucher beschweren sich laut Marktwächter Finanzen zunehmend über undurchsichtige Geschäftsmodelle im Internet.

voestalpine zeigt wie das Thema Mitarbeiteraktien geht

Es gibt keine bessere Motivation für Mitarbeiter, als vom eigenen Erfolg zu profitieren. Aktiengesellschaften können dies ganz einfach über Mitarbeiteraktien erreichen. Ein Beispiel aus Österreich zeigt wie es auch in Deutschland funktionieren könnte.

Fußball-WM 2018: adidas, Puma, Borussia Dortmund und 80 Millionen Fußballtrainer warten gespannt

Noch sind es fünf Monate bis zum sportlichen Highlight des Jahres: Der Fußball-WM in Russland. Es geht um viel – Deutschland möchte seinen Weltmeistertitel aus Brasilien verteidigen. Ob das gelingt, wird man sehen. Zumindest was Zuschauer angeht, sind wir in Europa Spitze.

Rohstoffe einmal anders: Kaffee gefällig?

Was gibt es schöneres, als morgens in der ersten Frühlingssonne eine Tasse heißen, starken Kaffee zu genießen. Lebensart kann manchmal so einfach sein. Das schwarze Gebräu, das schon Jahrhunderte die Menschen erfreut, ist dabei längst vom Luxusgut zum Alltagsbegleiter avanciert. Dolci vita hat Einzug gehalten überall in der Welt, dabei sind die Italiner längst nicht die größten Kaffeetrinker.

Über VARTA, abgesagte Börsengänge und den Finanzplatz Deutschland

Vor kurzem hat die Deutsche Börse angekündigt ein neues Börsensegment einzuführen, um kleinere und mittlere Unternehmen besser an die Börse zu bringen. Aktuell schafft man es jedoch nicht mal bestehende Unternehmen in die vorhandenen Märkte zu bringen. Stichwort VARTA-Börsengang.
RSS
Facebook
YouTube
LinkedIn
Instagram