Start Meine Privaten Finanzen

Meine Privaten Finanzen

Geldanlage mal anders: Ins eigene Ich investieren!

Es gibt verschiedenste Möglichkeiten, wie man sein sauer verdientes Geld anlegen kann um es zu Vermehren oder gegen Wertverlust abzusichern. Beim Auftauchen des Begriffes „Geldanlage“ kommen oftmals zuallererst Gedanken in den Sinn wie Bargeldhortung, Bankprodukte, Edelmetalle, Immobilien, börsennotierte Wertpapiere, Unternehmensbeteiligungen, Sammlungen. Was ist mit der Investition in die eigene Person?

Über den schleichenden Wertverlust der Ersparnisse

Die EZB wird die Leitzinsen bis auf weiteres nicht anheben. Schlechte Nachrichten für deutsche Sparer. Trotzdem bleiben diese standhaft und stecken ihr Geld in zinsgebundene Anlagen und nehmen so Verluste in Kauf.

Rendite mit gutem Gewissen

Kaum eine Diskussion im Finanzbereich wird seit Jahren mit derartiger Emotionalität geführt, wie die um den Begriff der Nachhaltigkeit. Insofern liegt die Debatte auch voll im Trend und wird vielfach verwendet, insbesondere in Bezug auf die vermeintlich korrekte Form Geldanlage.

Hält den Sozialismus in seinem Lauf weder Ochs noch Esel auf?

In Deutschland ist Wohnraum sehr knapp und sehr teuer. Ja, man kann von „Wohnarmut“ sprechen. Um diese Krise in den Griff zu bekommen, liebäugelt der ein oder andere Politiker mit dem Robin Hood-Prinzip: Von den Reichen nehmen und den Armen geben. Mit sozialistischen Methoden soll großen Immobilienbesitzern, die Mietwucher betreiben, das Handwerk gelegt werden.

Risiken gewissenhaft managen

Rendite und Risiko sind zwei Seiten einer Medaille. Daher sollte sich jeder Privatanleger vor einer Investition darüber klarwerden, welches persönliche und finanzielle Risiko er bereit ist zu tragen. Mitunter gelten strukturierte Wertpapiere als besonders risikoreich. Das ist ein Trugschluss.

Häuslebauer freuen sich über niedrige Zinsen

Wer im Februar ein Immobiliendarlehen aufgenommen hat, freut sich über einen vergleichsweise niedrigen Zinssatz. Dies stellte der Finanzdienstleister Dr. Klein im Rahmen seines aktuellen Trendindikators Baufinanzierung (DTB) fest.

Jugendliche und junge Erwachsene wollen möglichst frühzeitig finanziell unabhängig sein

Wer im Alter keine Geldsorgen haben möchte, kann niemals früh genug mit der Sicherung der eigenen Altersvorsorge beginnen. Eine aktuelle comdirect-Studie gibt nun Einblicke, was Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 16 Jahren und 25 zum Thema Geld sagen.

Deutscher Zertifikatemarkt: Positiver Allgemeintrend

Das ausstehende Volumen des deutschen Zertifikatemarkts ist im Februar erneut gestiegen. Bei Hochrechnung der Daten auf alle Emittenten belief sich das Gesamtvolumen des deutschen Zertifikatemarkts im Februar 2019 auf 72,6 Mrd. Euro. Das entspricht einem Zuwachs gegenüber dem Vormonat um 1,8 Prozent bzw. 1,3 Mrd. Euro.
video

Inside Law: Erbrecht – mehr als nur ein Testament? (Folge 1/3)

"Mit Erben ist mehr verbunden als nur das Testament. Es geht um Vorsorge. Dazu gehören auch Themen wie die Patientenverfügung."

Deutsche Sparer geben die Suche nach attraktiven Anlagealternativen auf

Die erwartete Konjunkturabkühlung in Europa und die Unsicherheiten, die sich aus dem Brexit-Chaos oder dem Handelsstreit zwischen China und den USA ergeben, könnten dafür sorgen, dass die EZB in diesem Jahr auf eine Zinswende verzichtet. Schlechte Nachrichten für deutsche Sparer also. Dabei zeigen sich diese angesichts des lang anhaltenden Niedrigzinsumfeldes bereits entmutigt.

Bemüht aber mangelhaft

Die weitreichenden EU-Finanzmarktregelungen MiFID II und MiFIR sind mittlerweile seit mehr als einem Jahr in Kraft. Zuvor hatten alle Marktteilnehmer sämtliche Anstrengungen unternommen, um den Startschuss und den reibungslosen Ablauf dieser regulatorischen Maßnahmen nicht zu gefährden.

Immobilienmarkt: Maßvoller Preisanstieg voraus

Bereits den dritten Monat in Folge haben sich die Preise für private Wohnimmobilien im bundesdeutschen Durchschnitt praktisch nicht verändert.

Preisvorteil mit Struktur

Das Thema Kostenbelastung ist ein ständiger Begleiter im Alltag. Bei Elektrogeräten ist es beispielsweise einfach. Die eindeutige Klassifizierung A+++ steht für besonders energieeffizierte Geräte. Allerdings ist es häufig gar nicht so leicht vermeintlich richtige, ökonomisch verständliche Entscheidungen zu treffen. Ein solches Beispiel sind Finanzprodukte. Wie sieht es da eigentlich mit den Kosten aus?

Invest 2.0 – Orientierung in einer komplexeren Welt

Die 20. Invest steht in den Startlöchern. Wenn die Leitmesse und Kongress am 5. und 6. April zum Jubiläum lädt, erwartet die rund 12.000 Besucher ein abwechslungsreiches Programm und ein umfassender Einblick in die Trends und Innovationen der Finanzwelt.

Die Immobilienpreise steigen – oder sie fallen

Die letzten Jahre waren gut zu Immobilienbesitzern. Auf der einen Seite haben vor allem die niedrigen Zinsen dazu geführt, dass immer mehr Anleger in Immobilien investieren. Und auf der Nachfrageseite wird noch weiter Wohnraum gesucht, zumindest in den Städten.
RSS
Facebook
YouTube
Instagram