Start Meine Privaten Finanzen

Meine Privaten Finanzen

Das schnelle Geld mit Aktien oder Glücksspiel

0
Viele stellen sich die Frage, wenn es darum geht, schnell reicht zu werden: Geht das mit dem Glücksspiel oder sollte man doch besser investieren?

Neue Zeitrechnung

0
So schnell geht es manchmal. Erst die klare Entscheidung für Joe Biden und dann noch die Aussicht auf einen Corona-Impfstoff ließen die Märkte zum Wochenstart explodieren. Der Dow Jones nahm die Marke von 30.000 Punkten ins Visier. Der DAX kletterte mühelos über die 13.000-Zähler-Marke. Damit scheint zumindest an den Börsen die Corona-Pandemie beendet zu sein.

Baufinanzierung: Pandemie-Entwicklung ursächlich für aktuelle Zinsprognosen

0
Die Unsicherheiten durch die zweite Corona-Welle halten die Zinsen für Immobilienkredite weiterhin niedrig. Zu dieser Einschätzung kommt die Interhyp AG im aktuellen Interhyp-Zinsbericht.

Tag der Aktie vs. Weltspartag

0
Ohne Aktien funktioniert kein Vermögensaufbau. Wer sein Geld weiterhin zu Niedrigstzinsen zur Bank trägt, wird keinen erfolgreichen Vermögensaufbau betreiben können – auch nicht langfristig. Der Weltspartag hat nur noch einen Erinnerungsfaktor und sollte durch den Tag der Aktie abgelöst werden.

Hohe Kaufpreise und hohe Kaufnebenkosten – entscheidende Barrieren beim Wohneigentumserwerb

0
Der Wunsch nach der eigenen Wohnimmobilie bleibt hierzulande sehr hoch. Angesichts niedriger Zinsen müsste man annehmen, dass sich dieser Traum noch leichter erfüllen lassen würde. Es sieht jedoch ganz anders aus.

Negative Inflationsrate lässt deutsche Sparer kurzfristig aufatmen

0
Im dritten Quartal 2020 war der Realzins mit 0,21 Prozent seit fünf Jahren erstmals wieder positiv. Dies hat der aktuelle comdirect Realzins-Radar gezeigt. Trotzdem ist dies für deutsche Sparer kein Grund, in Jubelstürme zu verfallen.

Nachfrage nach ETFs ungebrochen groß

0
Auch zwischen Juli und September haben die Fondskäufe die -verkäufe bei den ebase Kunden deutlich überstiegen. Ebenso lag das Handelsvolumen im dritten Quartal deutlich über dem Durchschnitt des letzten Jahres.

Rekordverdächtige Baufinanzierungssummen dank niedriger Zinsen

0
Die Immobilienpreise haben im Ausnahmejahr 2020 nicht nachgelassen. Und auch der Wunsch nach den eigenen vier Wänden ist ungebrochen. Dies stellte der Finanzdienstleister Dr. Klein im Rahmen seines aktuellen Trendindikators Baufinanzierung (DTB) fest.

girocard wird 30

0
Auch wenn Bargeld bisher nicht als Quelle für Ansteckungen mit COVID-19 gilt, dürften viele Menschen den Umstieg auf bargeldlose Zahlungen gewagt haben. Wie passend also, dass die girocard in diesen Tagen 30 Jahre alt wird.

Zum Teufel mit Krediten – Gute Egoisten machen sich nicht erpressbar

0
Als Egoist nehmen Sie immer, so viel Sie bekommen können. So lange, bis Ihnen jemand Einhalt gebietet und eine rote Linie zieht. Um das Maximum aus einer Situation für sich herauszuholen, dürfen Sie deshalb nie erpressbar sein. Denn dann hat die Gegenseite keine Argumente, Sie in eine bestimmte Richtung zu drängen oder Zugeständnisse einzufordern.

Optimieren mit Holdingstrukturen: Familie, Steuer, Investment

0
Holdingstrukturen und vermögensverwaltende Gesellschaften bieten diverse steuerliche Vorteile - zudem ermöglichen sie die Bündelung sowie eine langfristige Kontrolle des Familienvermögens unter einem Dach.

Baukindergeld noch nicht genug

0
In Deutschland sehnen sich viele Menschen nach den eigenen vier Wänden. Kein Wunder also, dass eine aktuelle Studie zu dem Ergebnis kommt, dass es sich beim Baukindergeld um eines der bekanntesten Fördermittel handelt, sich die Befragten aber immer noch mehr staatliche Fördermaßnahmen für den Wohneigentumserwerb wünschen.

Immobilienfinanzierung: Rekordniedrige Standardrate

0
Die Zinsen für Baudarlehen sinken auf ein sehr niedriges Niveau: Die Bestkondition für eine Immobilienfinanzierung mit 10-jähriger Zinssicherung liegt bei einigen Banken aktuell bei rund 0,4 Prozent.

Deutscher Zertifikatemarkt: Corona-Krise als Belastungsfaktor weiterhin erkennbar

0
Nach der kräftigen Erholung in den Vormonaten blieb das Investitionsvolumen am deutschen Zertifikatemarkt im Juli nahezu stabil. Der 0,5-prozentige Rückgang zum Juni entsprach einer kleinen Abnahme um 285 Mio. Euro.

Fonds oder ETFs: Was darf es denn sein?

0
Fonds ermöglichen es Anlegern, auch mit nur kleinen regelmäßigen Kapitaleinsätzen langfristig ein Vermögen aufzubauen. Doch die Auswahl des passenden Fonds ist angesichts des riesigen Angebots schwierig. Das Wissen um die Funktionsweise von aktiven und passiven Fonds und ihre jeweiligen Stärken und Schwächen hilft dabei, die für sich richtige Wahl zu treffen.
RSS-Feed
Facebook
YouTube
LinkedIn
Instagram