Start Meine Privaten Finanzen

Meine Privaten Finanzen

Energetisch Bauen – was ist sinnvoll?

Neben einer individuellen Ausstattung steht auch das Thema Energieeffizienz ganz oben auf der Agenda vieler Bauherren. Doch nicht nur gesetzliche Vorgaben machen Energetisches Bauen notwendig. Die Möglichkeit die immer teurer werdende Energie einzusparen machen es damit auch sinnvoll.

Google Pay, Apple Pay & Co: Hat Bargeld ausgedient?

Fragt man die Deutschen nach ihren beliebtesten Bezahlarten, so kommt (noch) immer die Antwort: Bargeld. Doch eine neue Konkurrenz in Form von mobilen Bezahlsystemen will dem Bargeld in naher Zukunft den Rang ablaufen. Wir geben marktEINBLICKE in die (schöne) neue Payment-Welt.

Sind Kinder eine Altersvorsorge und eine Art Rentenversicherung?

Die Kinder kümmern sich, wenn man später nicht mehr so kann wie man gerne möchte. Dieser Gedanke klingt gut. Aber ist das tatsächlich realistisch?

Niedrigzinsen sorgen für hohe Kreditsummen

Im April sorgten die niedrigen Zinsen für eine anhaltende Rekordjagd bei den Kreditsummen im Bereich Baufinanzierung.

Über finanzielle Freiheit und die Tücken vom Leben auf Pump

Gerade in heutigen Zeiten wird es Verbrauchern leicht gemacht Produkte zu kaufen, und dies sogar wenn das Geld für den Kaufpreis beim Einzelnen gar nicht vorhanden ist. Man nennt es umgangssprachlich „auf Pump kaufen“. Das derzeitige Weltbild: die Zinssätze sind niedrig, das Warenangebot ist vielfältig, Werbung erreicht Menschen auf verschiedensten Kanälen zu vielerlei Themen.

Diese Zertifikate sind bei Anlegern beliebt

Das ausstehende Volumen des deutschen Zertifikatemarkts ist zum Ende des ersten Quartals leicht gesunken. Bei Hochrechnung der Daten auf alle Emittenten belief sich das Gesamtvolumen im März 2019 auf 72,0 Mrd. Euro. Dies teilte der Branchenverband DDV mit.

Geldanlage: Die Deutschen und ihr Gold – wieviel ist sinnvoll?

Gold hat in Deutschland seit jeher einen besonderes Status. Die Gründe liegen mit Sicherheit in der Hyperinflation des vergangenen Jahrhunderts. Gewisse Vorlieben werden eben von Generation zu Generation weiter getragen. Doch wieviel Gold ist sinnvoll?

Geldanlage mal anders: Ins eigene Ich investieren!

Es gibt verschiedenste Möglichkeiten, wie man sein sauer verdientes Geld anlegen kann um es zu Vermehren oder gegen Wertverlust abzusichern. Beim Auftauchen des Begriffes „Geldanlage“ kommen oftmals zuallererst Gedanken in den Sinn wie Bargeldhortung, Bankprodukte, Edelmetalle, Immobilien, börsennotierte Wertpapiere, Unternehmensbeteiligungen, Sammlungen. Was ist mit der Investition in die eigene Person?

Girokontowechsel leicht gemacht

Einstmals kostenfreie Angebote sind plötzlich zahlungspflichtig und sorgen damit – neben den ausbleibenden Zinsen für Anlagen – für weitere finanzielle Belastungen. Die Gründe für einen Kontowechsel müssen also nicht immer nur in besseren Leistungen zu suchen sein.

Über den schleichenden Wertverlust der Ersparnisse

Die EZB wird die Leitzinsen bis auf weiteres nicht anheben. Schlechte Nachrichten für deutsche Sparer. Trotzdem bleiben diese standhaft und stecken ihr Geld in zinsgebundene Anlagen und nehmen so Verluste in Kauf.

Rendite mit gutem Gewissen

Kaum eine Diskussion im Finanzbereich wird seit Jahren mit derartiger Emotionalität geführt, wie die um den Begriff der Nachhaltigkeit. Insofern liegt die Debatte auch voll im Trend und wird vielfach verwendet, insbesondere in Bezug auf die vermeintlich korrekte Form Geldanlage.

Hält den Sozialismus in seinem Lauf weder Ochs noch Esel auf?

In Deutschland ist Wohnraum sehr knapp und sehr teuer. Ja, man kann von „Wohnarmut“ sprechen. Um diese Krise in den Griff zu bekommen, liebäugelt der ein oder andere Politiker mit dem Robin Hood-Prinzip: Von den Reichen nehmen und den Armen geben. Mit sozialistischen Methoden soll großen Immobilienbesitzern, die Mietwucher betreiben, das Handwerk gelegt werden.

Risiken gewissenhaft managen

Rendite und Risiko sind zwei Seiten einer Medaille. Daher sollte sich jeder Privatanleger vor einer Investition darüber klarwerden, welches persönliche und finanzielle Risiko er bereit ist zu tragen. Mitunter gelten strukturierte Wertpapiere als besonders risikoreich. Das ist ein Trugschluss.

Häuslebauer freuen sich über niedrige Zinsen

Wer im Februar ein Immobiliendarlehen aufgenommen hat, freut sich über einen vergleichsweise niedrigen Zinssatz. Dies stellte der Finanzdienstleister Dr. Klein im Rahmen seines aktuellen Trendindikators Baufinanzierung (DTB) fest.

Jugendliche und junge Erwachsene wollen möglichst frühzeitig finanziell unabhängig sein

Wer im Alter keine Geldsorgen haben möchte, kann niemals früh genug mit der Sicherung der eigenen Altersvorsorge beginnen. Eine aktuelle comdirect-Studie gibt nun Einblicke, was Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 16 Jahren und 25 zum Thema Geld sagen.
RSS
Facebook
YouTube
LinkedIn
Instagram