Baumwolle momentan so beliebt wie die NSA: was ist da los?

0
Seit 3 Monaten fällt der Baumwollpreis, insgesamt um 30%, 22% allein in den vergangenen zwei Wochen. Und wer ist schuld?

iShares Gold Producer ETF im Chartüberblick

1
Gold, wie auch die Aktien der Produzenten, konnte die Anleger seit einem Jahr nicht mehr erfreuen. Der Preis des Goldes rutschte seit Mitte 2016 ab und in folge dessen auch der iShares Gold Producer ETF, doch scheint ein Ende der Korrektur in Sicht.

Mal wieder was in Sachen foodwatch und der Deutschen…

3
Herrlich, es geht in die nächste Runde. Die schönen PMs von foodwatch zur Deutschen Bank. Heute hat nämlich der deutsche Branchenprimus mitgeteilt, dass er "in diesem diesem Jahr keine neuen börsengehandelten Anlageprodukte auf Basis vonGrundnahrungsmitteln auflegen" wolle. Ich persönlich finde das schon einmal einen sehr guten Anfang. Andere wohl eher nicht..

Gold: Preisrallye vor dem Ende?

0
Uneinheitlich waren die Aktienmärkte in der vergangenen Woche : DAX +1,4%, S&P 500 -1,4%, Nasdaq Comp. +1,9% und Nikkei 225 +2,2%. Sowohl der S&P 500 als auch der Nasdaq Comp. Stehen kurz vor neuen Longsignalen. Gold hat nachgegeben (-0,9 Prozent). Findet die Preisrallye nun ein Ende?

Gold weiter im Abwärtstrend gefangen

0
Der Goldpreis macht den Investoren zurzeit keine Freude. Trotz guter Vorlagen und einiger Ausbruchsversuche schaffte es Gold nicht den Abwärtstrend nachhaltig zu brechen. Schauen wir uns gemeinsam die Situation in einer Goldpreis-Chartanalyse an.

Point&Figure Gold: Erneute Korrektur im Anmarsch

1
Gold ist wirklich ein fast “magisches” Element. Rational ist die Begeisterung vieler Menschen für dieses Edelmetall kaum zu erfassen. Bei aller Emotionalität beim Thema Edelmetalle muss man sich bewusst sein, dass diese wie alle anderen Anlageklassen auch einmal stärkeren Schwankungen unterworfen sein können. Und diese müssen nicht immer zum gewünschten Anlage-Ergebnis führen. Die Bewegungen im Gold haben das in den vergangenen Tagen eindrucksvoll bewiesen. Nun folgte eine doch recht zügige Erholung bis knapp über 1460 USD, die vielen Investoren wieder massive Hoffnung bescherte.

DAX, S&P 500 & Co: Die „Börsenampel“ steht weiterhin auf „grün“

1
Die Börsenrallye geht weiter – am vergangenen Freitag erzielten S&P 500 (WKN: A0AET0 / ISIN: US78378X1072) und Nasdaq Composite (WKN: 969427 / ISIN: XC0009694271) neue Allzeithochs, der Nikkei 225 erreichte einen neuen Höchststand seit 1992. Die „Börsenampel“ steht weiterhin auf „grün“. Auch der Euro verstärkte sich und signalisiert jetzt wieder „Long“.

Gold oder Gold-Fonds – was gehört ins Depot?

0
Der Goldkurs ist in den letzten Monaten wieder deutlich gestiegen und Gold gehört ins Depot. "Zehn Prozent Edelmetall-Mix ist sinnvoll", sagt Robert Halver (Baader Bank). Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch fragt an der Frankfurter Börse nach: Besser physisches Gold kaufen oder in einen Gold-Fonds investieren?

Im Fokus Gold: Einige Hoffnungsschimmer bleiben

0
Nach einer deutlichen Aufwärtsbewegung zu Jahresanfang hat der Goldpreis zuletzt wieder an Schwung verloren. Damit ist ein weiterer Erholungsversuch verpufft, nachdem der Abwärtstrend bei den Notierungen für das Edelmetall nun schon seit Jahren anhält. Allerdings bleiben den Goldpreis-Bullen auch einige Hoffnungsschimmer.

Ölpreis: Scheichtümer und Ölindustrien atmen auf

0
Von Juli bis Januar hatte sich der Ölpreis mehr als halbiert. Von rund 106 US-Dollar fiel der Preis des „schwarzen Goldes“ auf rund 44 US-Dollar im Januar, noch etwas tiefer ging es im März mit ca. 42 US-Dollar. Die Seitwärtsbewegung ist beendet.

So manch Börsenguru hält 25 Prozent Gold im Depot für sinnvoll

0
Surfen im Internet ist für Anleger eigentlich Pflicht. Die wenigsten machen es aber und verpassen so interessante News für das eigene Portfolio.

Euro-Krise und Griechenland: Warum „wir“ Deutsche anegblich keine Lust mehr haben

3
Es sind ja wirklich harte Zeiten für Politiker. Da müssen sie wohl in den kommenden Wochen in Berlin eingestehen, dass die ganzen bisherigen Milliarden...

Gold zum Fest kaufen? Wohl eher nur als Schmuck

0
Das Fest der Liebe steht bevor. Und damit auch das Fest des Schenkens. Diese Nachfrage ist jedoch nicht maßgeblich für den Goldpreis, denn dieser wird vielmehr von der industriellen und "krisenbedingten" Nachfrage gestaltet und sicherlich auch von den Spekulanten. Der Goldpreis ist aus Sicht der Charttechnik angeschlagen und zeigt bisher nicht seine Stärke der Saisonalität auf...

Bärenmarkt und eine interessante Goldpreis-Entwicklung…

0
Da haben die Chartfans schon letzten Freitag mächtig zu knabbern gehabt. Der DAX unter dem GD200. Das ist ein mittelfristiger Bärenmarkt, der heute noch einmal untermauert wurde. Kein Wunder, wenn man sich die aktuelle Lage am Markt anschaut. Ich kann da immer wieder nur auf Marc Faber verweisen...

Kaffee, hat der Preisverfall ein Ende gefunden

1
Kaffee ist der zweitwertvollste Rohstoff nach Öl, den die Entwicklungsländer exportieren. Pro Jahr wird Kaffee im Wert von ca. 22 Mrd. USD gehandelt. Dieser Wert sollte nicht mit dem an der Börse gehandelten Futures verwechselt werden, denn dieser liegt höher. Die Preisentwicklung des Rohstoffs Kaffee war seit dem Jahr 2011 sehr enttäuschend. Dort geschieht im Moment spannendes, so dass es sinnvoll ist, auf den Chart zu schauen und sich damit auf zukünftige Chancen vorzubereiten.
RSS
Facebook
YouTube
LinkedIn
Instagram