Neue Ölkrise – Berechtigt oder nur Sturm im Ölfass?

Mit den Drohnenanschlägen auf zwei saudische Ölanlagen sind mehr als die Hälfte der saudischen und fünf Prozent der globalen Ölproduktion lahmgelegt. Dieser Angebotsschock kommt für viele Wirtschaftsexperten zur Unzeit, ist doch die Weltkonjunktur bereits angeschlagen.

Der DAX pausiert auf hohem Niveau

Der DAX pausiert gerade. Man sah alleine gestern einen dynamischen Bruch der 13.000 und ein Zurücklaufen über diese Kursmarke. In den vergangenen Wochen kündigte sich diese kleine Korrektur durch das Frankfurter Börsensentiment bereits an. Auch wenn der DAX pausiert, eine panische Stimmung ist nicht zu vernehmen.

Öl: Irgendetwas stimmt da nicht

Was bestimmt im Wesentlichen einen Preis einer Ware oder einer Dienstleistung? Richtig. Angebot und Nachfrage. Beim Öl ist das nicht anderes; dafür muss auch nicht ein volkswirtschaftliches Studium absolviert werden. Nun ist es so, dass die Weltwirtschaft gerade recht gut läuft, um es mal so zu formulieren. Das regt die Nachfrage an...

Können die Ölmärkte die Weltpolitik ausblenden?

Die Weltpolitik hat derzeit nicht nur die Börsen, sondern auch die Ölmärkte fest im Griff. Entsprechend legten die Rohölpreise zuletzt deutlich zu. Dies muss jedoch kein Dauerzustand sein.
video

CMC IQ Rohstoff-CFDs: 4 Fakten, die Sie nicht kannten!

Trader sind wie Top-Sportler. Sie brauchen Bewegung. Nur mit Bewegungen lassen sich Trading-Gewinne realisieren. Insbesondere im Bereich der Rohstoffe sind schwankungsintensive und liquide gehandelte Märkte zu finden. Nicht nur bei den Hauptrohstoffen Gold und Öl.

Ist Rohöl auf Erholungskurs?

In der vergangenen Woche ging es an allen Aktienbörsen deutlich abwärts: Der DAX verlor 4,2 Prozent an Wert. Lange haben viele Börsianer noch auf eine „Jahresendrallye“ gehofft. Danach sieht es in diesem Jahr jedoch eher nicht aus. Dafür stieg der Rohölpreis im Wochenvergleich deutlich an.
video

Der Goldjunge, der Portfoliomanager und die Auferstehung vom Gold

Totgesagte leben länger. Eine Zeit lang haben wir nicht mehr das edelste aller Metalle betrachtet. Kein Wunder, denn schließlich sah der Goldpreis im Sommer und Frühherbst 2018 relativ mau aus. Wenn sich keiner mehr für ein Asset interessiert und es auch aus dem Fokus der Medien gerät, dann ist häufig der beste Zeitpunkt, um dort einzusteigen.

Gold: Ideale Gelegenheit?

In der Vorwoche gaben die wichtigsten Aktienindizes nach: Der DAX verlor 2,4 Prozent an Wert, ähnlich wie der S&P 500 und der Nasdaq Composite. Rohöl hat erneut stark nachgegeben (-8,7 Prozent), Gold hat sich dagegen verteuert (+2,2 Prozent). Kommt angesichts der Marktunsicherheiten nun die Stunde des gelben Edelmetalls, um seine Stärken als Sicherer Hafen auszuspielen?

Barrick Gold: Es ist nicht nur die Fed

Die US-Notenbank Fed hat es getan. Zum ersten Mal seit mehr als zehn Jahren hat sie die US-Leitzinsen gesenkt. Zur Freude der Goldmarkt-Bullen und Minenbetreiber wie Barrick Gold. Die lockere Geldpolitik der Notenbanken ist jedoch nicht das einzige, worüber sich Barrick Gold & Co freuen dürfen.

Gold-Kursziel über 10.000 USD

Provokante Headline? Für mich eher eine mögliche neue Realität, an die wir uns mittelfristig gewöhnen könnten. Doch woher kommt mein starker Optimismus für Gold? Woher kommt das Gold-Kursziel über 10.000 USD? Darum geht es in diesem Beitrag. Ich werde Ihnen aufzeigen, warum die Gold-Nachfrage historische Dimensionen annehmen könnte.

Taugen China, Opec und Powell als neue Risiken für die Aktienmärkte?

Die Regierung in Peking kühlt die überhitzten chinesischen Kreditmärkte deutlich ab. Muss man sich also um China, damit um die Weltkonjunktur Sorgen machen? Stellen die verlängerten Ölförderkürzungen der Opec ein rohstoffseitiges Inflationsrisiko und damit ein Argument für eine restriktivere Notenbankpolitik dar? Apropos Geldpolitik, bislang gilt der neue Fed-Chef Jerome Powell als ziemlich unbedarft. Drohen zinspolitische Risiken für die Aktienmärkte?

Barrick Gold bleibt zu zögerlich

Die Aktie des kanadischen Goldminenbetreibers Barrick Gold (WKN: 870450 / ISIN: CA0679011084) hat zuletzt wahrlich keine Bäume ausgerissen. Die nun vorgelegten Zahlen für das Schlussquartal und Gesamtjahr 2017 kamen auf Anlegerseite allerdings gut an.

GOLD – was treibt China mit dem Edelmetall?

Der Goldpreis bewegt sich seit längerem genau parallel zur chinesischen Währung. Ist das nur Zufall oder hat China da bewusst die Finger im Spiel?

Öl und die Saudi-Arabien-Frage

Die Ölpreiserholung geriet zuletzt ins Stocken. Werden wir doch keine Preise von 100 US-Dollar und mehr pro Barrel sehen?

Warum jetzt bei Rohöl die Gegenbewegung läuft!

Die Märkte sind unverändert sehr volatil. Die Aktienbörsen konnten in der vergangenen Woche überwiegend steigen: Der DAX legte 2,0 Prozent an Wert zu. Das Wochenplus von knapp 6 Prozent bei Rohöl kann sich sogar noch mehr sehen lassen.
RSS
Facebook
YouTube
LinkedIn
Instagram