Steuer ohne Grund

Schaut man auf die momentanen Diskussionen rund um das Wohnen, gibt es vor allem zwei Themen, die Deutschland umtreibt: Wohnen ist zu teuer und es wird zu wenig gebaut. Müsste es dann nicht eine Selbstverständlichkeit sein, Bauen attraktiver und Wohnen erschwinglicher zu machen?

Die Immobilienpreise steigen – oder sie fallen

Die letzten Jahre waren gut zu Immobilienbesitzern. Auf der einen Seite haben vor allem die niedrigen Zinsen dazu geführt, dass immer mehr Anleger in Immobilien investieren. Und auf der Nachfrageseite wird noch weiter Wohnraum gesucht, zumindest in den Städten.

Immobilienpreise: Keine Entspannung in Sicht

Das Jahr beginnt mit niedrigen Zinsen und steigender Darlehenshöhe. Erneut erreichen die Finanzierungssummen einen Rekordwert. Im Schnitt nehmen Käufer oder Hausbauer 239.000 Euro für ihre Immobilie auf. Gleichzeitig bringen sie nach wie vor viel Eigenkapital ein, selbst wenn der Beleihungsauslauf ebenfalls ansteigt.

Alternative Investments: Autogrammkarten – Je älter und seltener desto besser

Autogrammkarten von Sportstars wie Dirk Nowitzki, Sebastian Vettel oder den Spielern der Fußballnationalmannschaft sind bei 10 bis 20 Euro angesiedelt. Wesentlich teurer sind Unterschriften von Politikern, Rockstars oder Schauspielern. Je älter und seltener desto besser.

In Berlin steigen die Mieten besonders schnell, München am teuersten

Dass die Mieten in Deutschland, insbesondere in den Metropolen, rasant ansteigen, ist uns inzwischen klar. Jetzt hat man bei immowelt.de noch einmal genauer nachgeforscht, in welchen deutschen Städten die Mieten am höchsten sind und die größten Steigerungsraten in den vergangenen Jahren erfahren haben.

Alternative Investments: Design-Möbel

Sehr alte, aus edlen und seltenen Materialien hergestellte, restaurierte und am besten auch noch mit einer sehr interessanten Geschichte verbundene Möbel können viel Geld einbringen. Doch wie ist es eigentlich mit dem Design-Möbelstück von heute? Taugt es als Geldanlage?

Das Eigenheim, passende Studien und die Sinnhaftigkeit von Aktien

Die Deutschen und ihre Immobilie bleiben einen spannendes Duo. Die einen halten Betongold für alternativlos und die anderen würden sich nie etwas in der Richtung anschaffen. Bislang waren Letztere auch stets im ökonomischen Vorteil. Nun zeigt sich, dass offenbar Immobilieninvestments doch die bessere Anlage sind – zumindest wenn man selbst drin wohnt.

Alternative Investments: Fotografie schlägt Aktie

Sachwerte sind in Zeiten von Niedrigzinsen en Vogue. Wer dabei zuerst an Immobilien oder Aktien denkt, liegt nicht falsch, aber Kunst ist einer der ältesten und zugleich wertbeständigsten Sachwerte überhaupt. Daher erfreut sich Kunst als Investment mehr Beliebtheit denn je.

Immobilieninvestments mal anders

Aktien von Immobilienunternehmen bieten eine elegante Möglichkeit, auf Immobilieninvestments zu setzen und gleichzeitig einige Nachteile dieser Investitionsform zu vermeiden. Indizes auf solche Titel sowie die dazugehörenden Zertifikate auf die entsprechenden Indizes können noch eleganter sein.

Goldpreis: Kommt bald die Hausse?

Am Freitag begann für die Winter-Olympioniken in Südkorea nach vier Jahren Pause wieder die Jagd auf das olympische Gold. Und auch wenn Anleger inzwischen fast doppelt so lange warten, ist die Gold-Jagd an der Börse noch immer nicht eröffnet. Ob sich das so schnell ändert? Nicht nur Experten sind skeptisch...

Jahresendrallye bei den Immobilienpreisen?

Die Preise für Wohnimmobilien haben in den letzten Monaten im bundesdeutschen Durchschnitt nur leicht und relativ gleichmäßig zugelegt.

Häuslebauer freuen sich über niedrige Zinsen

Wer im Februar ein Immobiliendarlehen aufgenommen hat, freut sich über einen vergleichsweise niedrigen Zinssatz. Dies stellte der Finanzdienstleister Dr. Klein im Rahmen seines aktuellen Trendindikators Baufinanzierung (DTB) fest.

Gedenkmünzen: Paddington für den Geldbeutel – wann folgt Harry Potter?

Die britische Münzprägeanstalt "The Royal Mint" hat anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des ersten Abenteuers von Paddington Bär - einer sehr bekannten Kinderbuchfigur von Michael Bond - hat zwei besondere Gedenkmünzen herausgebracht.

Alternative Investments: Die gute alte Märklin

Die Modelleisenbahn ist fast so alt wie die große Eisenbahn selbst. Seit 1891 steht das schwäbische Unternehmen Märklin für das Wahrwerden eines Kindheitstraumes. Doch taugt eine Modellbahn zu mehr als einem teuren Hobby? Schaut man auf die Preise, die historisches Spielzeug generell erzielt, muss man die Frage bejahen.

Private Baufinanzierung bleibt günstig

Das Zinsjahr 2019 ist in der privaten Baufinanzierung nahe historischer Tiefststände gestartet. Die Konditionen für zehnjährige Darlehen liegen in vielen Fällen unter 1,3 Prozent. Und fundamental wird sich das im Jahresverlauf aller Voraussicht nach nicht ändern, wie eine aktuelle Umfrage des Baufinanzierungsvermittlers Interhyp unter Experten deutscher Kreditinstitute zeigt.
RSS
Facebook
YouTube
Instagram