Stagnierende Preise für Wohnimmobilien wohl nur eine Momentaufnahme

Zum Jahresende 2018 hat sich bei den durchschnittlichen Preisen für Wohnimmobilien in Deutschland nicht viel getan.

Der Rentenfaktor Immobilie

Die Deutschen lieben Immobilien. Egal ob Jung oder Alt: Betongold gilt als sichere und rentable Geldanlage, weshalb viele Menschen auch bei der Altersvorsorge darauf setzen. Die niedrigen Zinsen und die Preissteigerungen für Immobilien der letzten Jahre wirken hierbei als zusätzliche Motivatoren. Doch bei aller Euphorie: Ganz so einfach lässt sich Betongold nicht als Rentenersatz nutzen und auch das kostenfreie Wohnen im Alter ist mit Tücken belastet. Wir geben marktEINBLICKE.

Alternative Investments: Design-Möbel

Sehr alte, aus edlen und seltenen Materialien hergestellte, restaurierte und am besten auch noch mit einer sehr interessanten Geschichte verbundene Möbel können viel Geld einbringen. Doch wie ist es eigentlich mit dem Design-Möbelstück von heute? Taugt es als Geldanlage?

Alternative Investments: Rum

Rum ist eine besonders beliebte Spirituose für Cocktails. In keiner gut aufgeräumten Bar darf er fehlen. Allerdings sollten Sie nicht gerade einen Clément-Rum von der Karibikinsel Martinique des Jahrgangs 1966 verwenden, um einen Mojito, Cuba Libre, Old Cuban oder Old Fashioned für ihre bereits angeheiterten Freunde zu mixen.

Baufinanzierung bleibt günstig

Wer sich den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen möchte, findet derzeit günstige Baufinanzierungsbedingungen vor. Dies dürfte sich auch nicht so schnell ändern.

Alternative Investments: Stradivari & Co.

Stradivari. Bei diesem Namen horchen nicht nur Musikfans auf. Auch bei Investoren sind die Saiteninstrumente des italienischen Meisters heiß begehrt.

Alternative Investments: Teppiche

Lange Zeit galten Perserteppiche als eine hervorragende Geldanlage. Einzigartige Stücke, handgeknüpft, mit hochwertigen Materialien versehen und naturgefärbt. Was sollte da schon in Bezug auf den Werterhalt schiefgehen? Allerdings erlebten Menschen, die ihr Geld in Teppiche steckten, auch viele Enttäuschungen.

Bauzinsen dürften sich weiter aufwärts bewegen

Zum Ende des Jahres sanken die Zinsen für Immobilienkredite, nachdem sie sich in den beiden Monate zuvor leicht aufwärts bewegten.

Xetra-Gold: Interesse an Gold wird größer

Der Goldbestand der börsengehandelten Inhaberschuldverschreibung Xetra-Gold ist zum Jahresende auf 181,47 Tonnen angestiegen. Das ist ein Plus von über sieben Tonnen im Jahresverlauf. Anfang Januar 2018 waren noch 174,2 Tonnen Gold im Zentraltresor für deutsche Wertpapiere in Frankfurt eingelagert. Dies teilte die Deutsche Börse mit.

Weitere Preissteigerungen am deutschen Immobilienmarkt

Auch im November sind die Preise für Wohnimmobilien im bundesdeutschen Durchschnitt weiter angestiegen. Bei Bestandshäusern liegt das Plus bei 0,99 Prozent, bei neuen Ein- und Zweifamilienhäusern bei 0,86 Prozent und bei Wohnungen bei 0,78 Prozent.

Schwankende Bauzinsen

In diesem Jahr zeigten sich die Bauzinsen volatil, bewegten sich jedoch schwankend seitwärts.

Immobilien: Kein Ende der Preissteigerung in Sicht

Für die Immobilienpreise in Frankfurt, Stuttgart und München gilt: hoch, höher, am höchsten. In München bezahlen Käufer für eine 80-Quadratmeter-Wohnung im Schnitt mehr als 500.000 Euro. Diese Rekordpreise machen besonders jungen Akademikern zu schaffen.

Baufinanzierung: Nur moderater Zinsanstieg erwartet

Das Jahr 2018 geht mit günstigen Zinsen für die private Baufinanzierung zu Ende. Laut einer aktuellen Umfrage bleiben die Rahmenbedingungen für den Bau oder Kauf einer Immobilie zumindest zinsseitig auch im kommenden Jahr vorteilhaft. Die befragten Zinsexperten gehen von einem nur moderaten Zinsanstieg im Verlauf von 2019 aus.

Jahresendrallye bei den Immobilienpreisen?

Die Preise für Wohnimmobilien haben in den letzten Monaten im bundesdeutschen Durchschnitt nur leicht und relativ gleichmäßig zugelegt.

Künstliche Intelligenz in der Finanzierungs- und Immobilienindustrie

Künstliche Intelligenz und Big Data sind die beiden prägenden Begriffe der Informationsverarbeitung des 21. Jahrhunderts. Kaum ein Geschäftsmodell, das nicht mit diesen Begriffen hantiert und kaum ein Industriezweig, der nicht versucht die Potentiale nutzbar zu machen.
RSS
Facebook
YouTube
LinkedIn
Instagram