voestalpine sorgt für Ablenkung

Der österreichische Stahl und Technologiekonzern voestalpine versucht sich schon einmal auf die kommende Formel-E-Saison einzustimmen. Schließlich ist der ATX-Konzern als Sponsor und wichtiger Teil der E-Revolution in der Autobranche mit an Bord.

voestalpine denkt auch an die Mitarbeiter

Dank der guten Marktstimmung konnte die voestalpine-Aktie am Montag deutlich an Wert zulegen und ihre jüngste Stabilisierung fortsetzen.

Es gibt genügend Lichtblicke bei der voestalpine

Nach der Bekanntgabe der Halbjahreszahlen ging es für die voestalpine-Aktie erneut in die Tiefe. Allerdings bleiben die Aussichten für den ATX-Konzern mittel- bis langfristig positiv, so dass sich ein Einstiegszeitpunkt ergeben haben könnte. Zumal CEO Eder auf der Bilanzpressekonferenz sich kämpferisch zeigt.

OMV: Es wird immer leichter

Die OMV-Aktie legte in den vergangenen Tagen deutlich an Wert zu. Dabei profitiert der österreichische Öl- und Gaskonzern derzeit von einer höheren Produktion gestiegenen Ölpreisen und niedrigeren Produktionskosten.

Von ACS bis Vinci: Europas Baukonzerne reiben sich die Hände

Was haben Vinci, ACS, Strabag und PORR gemeinsam. Sie gehören nicht nur zu Europas größten Baukonzernen, sondern profitieren gleich von mehreren Trends. Das Zauberwort heißt Infrastruktur.

voestalpine: Jetzt erst recht?

Die voestalpine-Aktie geriet am Mittwoch aufgrund einer Gewinnwarnung des österreichischen Stahl- und Technologiekonzerns gehörig unter die Räder. Doch damit könnte sich auch eine attraktive Einstiegsgelegenheit ergeben haben.

voestalpine: Eine Riesenchance

Die voestalpine zählt zu den führenden Anbietern von Elektroband als anspruchsvollstes Vormaterial für die Herstellung von Elektromotoren sowie zu den Technologieführern bei der Produktion von hochfesten und gleichzeitig leichten Karosserieteilen oder Komponenten für Batteriegehäuse. Entsprechend selbstverständlich war es, eine Verbindung mit der ABB FIA Formel E einzugehen. Allerdings sind die Österreicher noch einen Schritt weiter gegangen.

FACC befindet sich weiterhin im Aufwind

Der österreichische Luftfahrtzulieferer FACC hat gemischte Ergebnisse für das erste Halbjahr 2018/19 (Ende August) präsentiert. Die Aussichten können sich jedoch sehen lassen.

voestalpine muss sich keine Sorgen machen

Die jüngsten US-Stahlzölle bereiten dem österreichischen Stahl- und Technologiekonzern voestalpine keine allzu großen Kopfzerbrechen.

voestalpine bringt den Leichtbau auf die Schiene

Der ATX-Konzern voestalpine (WKN: 897200 / ISIN: AT0000937503) hat anlässlich der InnoTrans, der internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik, den Leichtbauwagon TransANT vorgestellt. Damit werden neue Maßstäbe in der Bahnlogistik hinsichtlich Flexibilität und Modularität gesetzt.

Vinci, ACS, Strabag, PORR & Co: Infrastrukturinvestitionen sorgen für Anlegerfantasien

USA, Deutschland und andere führende Industrienationen müssen sehr viel Geld in die Modernisierung ihrer Infrastruktur stecken. Zukunftsthemen wie die zunehmende Digitalisierung erhöhen den Bedarf einer verbesserten Infrastruktur zusätzlich. Auch Investoren kommen die Betriebsamkeit der Politik und die notwendigen Infrastrukturausgaben zugute.

Wenn’s um Schienen geht? voestalpine!

Der Linzer Technologiekonzern voestalpine bündelt seine Aktivitäten rund um die Schieneninfrastruktur im neuen Bereich Railway Systems. Dadurch entsteht ein weltweit einzigartiger Komplettanbieter für volldigitalisierte Bahnstrecken. Spannendes Thema - auch für Anleger.

Der Anfang ist bei Zumtobel gemacht – mehr aber auch nicht

Bei Zumtobel machen sich die jüngsten Kostensenkungsmaßnahmen positiv bemerkbar, allerdings bleibt das Marktumfeld für den österreichischen Leuchtenkonzern schwierig.

Strabag darf sich freuen

Der österreichische Baukonzern Strabag überzeugte zuletzt unter anderem mit einem Rekordauftragsbestand. Die guten Zahlen und das Wachstum der europäischen Baubranche dürften auch der Strabag-Aktie letztlich Schub verleihen.

voestalpine beweist ein gutes Näschen

Die voestalpine setzt neben den USA auch weiterhin auf den mexikanischen Markt. Dies belegen gleich zwei neue Werkseröffnungen. Auch deshalb dürfte den Österreichern die jüngste Einigung im Handelsstreit zwischen Mexiko und den USA gefallen haben.