D-A-CH Rundschau: DAX schließt nach neuem Jahreshoch schwächer, Finanztitel belasten ATX und SMI

Die europäischen Aktienmärkte zeigten sich am Montag nach einem kraftvollen Handelsauftakt von der schwachen Seite. Zunächst hatte die Ausnutzung des Euro-Rettungsschirmes durch Irland für...

Wiener Melange: ATX kann wichtige Haltezone verteidigen

Während der DAX von Hoch zu Hoch klettert, liegt der ATX weiterhin klar unter seinem Jahreshoch vom April. Zum Wochenauftakt stieg der Index zwar bis auf...

Schoeller-Bleckmann (SBO) muss da jetzt durch

Der österreichische Ölfeldausrüster Schoeller-Bleckmann (SBO) (WKN 907391) musste im ersten Halbjahr 2014 einen leichten Umsatzrückgang im Vorjahresvergleich ausweisen. Zwar verbesserte sich die Auftragslage erneut, allerdings lag die Dynamik unter derjenigen aus dem Auftaktquartal. Auch deshalb profitiert die SBO-Aktie am Mittwoch nicht gerade von den jüngsten Geschäftsergebnissen. Gleichzeitig blieb das Unternehmen wegen der Marktunsicherheiten infolge der Ukraine-Krise eine konkrete Jahresprognose schuldig.

PORR-Aktie: Dividendenpapier für nachhaltig orientierte Investoren

In unserer Interview-Reihe “Die Börsenblogger nachgefragt” geben wir Unternehmen die Möglichkeit, sich kurz und knapp zu präsentieren. Heute richtet sich der Blick auf den österreichischen Baukonzern PORR AG (WKN 850185).

voestalpine und die Zukunft der Stahlerzeugung

Abbau von Überkapazitäten, Erholung am europäischen Stahlmarkt sowie die anstehende Fusion der europäischen Stahlgeschäfte von thyssenkrupp (WKN: 750000 / ISIN: DE0007500001) und Tata Steel (WKN: A0X9H1 / ISIN: US87656Y4061) kommen der voestalpine (WKN: 897200 / ISIN: AT0000937503) zugute. Selbst tut der österreichische Stahlkonzern auch etwas.

PORR: Positive Aussichten

Das österreichische Bauunternehmen PORR (WKN 850185) hatte zuletzt gleich mehrere positive Nachrichten für seine Anteilseigner parat. Neben einem Rekord-Auftragsbestand konnte man mit einem positiven Ausblick und einer Sonderdividende aufwarten.

Immofinanz: Ein weiterer Erfolg

Bei der österreichischen Immofinanz (WKN: 911064 / ISIN: AT0000809058) stehen strategische Veränderungen an, wie es in solchen Fällen so schön heißt. Ein Teil davon ist der erfolgte Verkauf von 4,5 Mio. BUWOG Aktien durch die Immofinanz. Letzte Woche wurde mitgeteilt, dass diese Aktien im Rahmen eines sogenannten beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens verkauft werden sollten.

Schoeller-Bleckmann: Stark in der Nische

Wenn die großen Ölmultis es für lukrativ halten, neue Ölvorkommen zu erschließen, wird nicht lange gefackelt. Die Investitionen im Förderbereich werden dann erhöht. Der größte Teil dieses Geldes fließt in die Taschen der Ölservice-Unternehmen, die unter anderem nach neuen Ölfeldern suchen, Probebohrungen durchführen oder spezielle Datenverarbeitungssysteme für Bohrungen anbieten. Damit sind die Firmen der Ölservice-Branche die Hauptprofiteure dieser Entwicklung. Die Zulieferer für die großen Ölkonzerne können sich über prall gefüllte Auftragsbücher freuen. Einer davon ist Schoeller-Bleckmann.

Voestalpine: Deutliche Verbesserungen

Die hohe Nachfrage treibt das Geschäft des Stahlkonzerns Voestalpine (WKN: 897200 / ISIN: AT0000937503). Allerdings hat der Aktienkurs schon einen Teil der guten Perspektiven eingepreist.

D-A-CH Rundschau: Deutsche Börse lässt DAX ins Plus drehen, ATX gibt leicht nach, Credit...

Die Nachrichtenlage hat sich auch am Donnerstag nicht nachhaltig verändert. Aus den USA kamen ebenfalls keine nennenswert starken Meldungen. Die Erstanträge ging zwar zurück,...

Andritz: Anleger stört’s nicht

Nachdem der österreichische Anlagenbauer Andritz (WKN 632305) ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 verbuchen und die Dividende mal eben verdoppeln konnte, fiel auch der Start in das Jahr 2015 stark aus. Allerdings wurde die Freude etwas durch den rückläufigen Auftragseingang eingetrübt. Anleger störte dies zur Wochenmitte jedoch wenig.

D-A-CH Rundschau: DAX schließt auf neuem Jahreshoch, SMI legt zu, ATX nähert sich dem...

Obwohl die Unruhen in Ägypten andauern, gingen die Aktienmärkte am Dienstag unerwartet schnell zur Tagesordnung über. Gute Unternehmens- und Wirtschaftszahlen rückten in den Mittelpunkt...

Telekom Austria: Schwieriges Marktumfeld lässt vorerst keine Besserung zu

Nachdem die Aktie der Telekom Austria (WKN 588811) im November und Dezember 2012 eine positive Kursbewegung zeigen und ein Plus von rund 30 Prozent verbuchen konnte, enttäuschte das Unternehmen nun die Anleger mit einem schwachen Ausblick für das Jahr 2013 und den Nettogewinn für 2012. Für den Kurs könnte das eine Rückkehr zum bisherigen langfristigen Abwärtstrend bedeuten.

voestalpine baut konsequent an seiner Zukunft

Der österreichische Technologie- und Industriegüterkonzern voestalpine (WKN: 897200 / ISIN: AT0000937503) macht seinem Ruf als Innovationsführer der Branche weiter alle Ehre. In der letzten Woche ging es dabei wieder einmal um das Thema „Metal Additive Manufacturing“ – frei übersetzt 3D-Druck auf Metallbasis. Der ATX-Konzern untermauert so seinen Anspruch immer weniger als Stahlhersteller sondern als Technologieunternehmen angesehen zu werden.

D-A-CH Rundschau: DAX springt wieder über 6.800 Punkte, ATX mit leichten Zugewinnen, SMI klettert...

Die weltweiten Aktienmärkte konnten zur Wochenmitte wieder merkliche Erholungstendenzen verzeichnen. Hauptauslöser waren vor allem die Konjunkturdaten, besonders auch aus den USA. Hier konnten die...
RSS
Facebook
YouTube
LinkedIn
Instagram