Start Zertifikate & Derivate

Zertifikate & Derivate

Deutsche Telekom: Verlierer, trotz dicker DAX-Gewinne in 2017. Was nun?

Für Aktionäre der Deutschen Telekom (WKN: 555750 / ISIN: DE0005557508) verlief 2017 nicht besonders berauschend. Während der DAX® (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) kräftig zulegt notiert die T-Aktie im Minus. Dem Titel fehlt es an Impulsen. Zwar legte der Umsatz im dritten Quartal zu. Das Wachstum kommt jedoch primär aus dem Ausland. Doch auch bei schwachen Titeln besteht die Chance auf Gewinne.

DAX: Die Verluste sind nur vorübergehend

Die Rallye des DAX ist ins Stocken gekommen. Kurzfristig dürfte der Index schwankungsanfällig bleiben. Ein Discount Call-Optionsschein von BNP Paribas bietet auf dieses Szenario die passende Antwort.

Evotec-Aktie: Die Zeit ist gekommen

Nach einer beeindruckenden Kursrallye folgte im Fall der Evotec-Aktie (WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809) zuletzt der Absturz. Der heftige Kursrücksetzer in den vergangenen Wochen hat aber auch sein Gutes. Für Investoren hat sich eine sehr gute Einstiegsgelegenheit aufgetan.

Darum dominiert Apple den Smartphone-Markt (und die Börse)

Die Schlagzeilen zu Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) wurden zuletzt durch vermeintlich enttäuschende Verkaufszahlen des neuen iPhones dominiert. Dabei wird vergessen, dass selbst eine Enttäuschung bei Apple immer noch besser ist, als der gesamte Restmarkt.

SLM Solutions hat noch Fans

Trotz der jüngsten Kursschwäche und einiger Gewinnwarnungen haben einige Marktteilnehmer den Glauben an den Hersteller von 3D-Druckern SLM Solutions nicht verloren.

Nordex – Gewinne erzielen bei „Windstille“

Das kurzfristige Aufwärtspotenzial der deutschen Aktienindizes ist meiner Meinung nach gering. Deshalb habe ich jüngst nach lukrativen Bonuszertifikate gesucht, mit denen sich Seitwärtstrends von...

Zalando lässt sich nicht von seinem Weg abbringen

Beim Online-Modehändler Zalando (WKN: ZAL111 / ISIN: DE000ZAL1111) scheiden sich die Geister an der Frage, auf wie viel Gewinn das MDAX-Unternehmen zugunsten von teuren Wachstumsinvestitionen verzichten darf.

Evotec-Aktie: 142% Gewinn möglich!

Die Evotec-Aktie hat in den vergangenen Wochen einen steilen Anstieg hingelegt. Starke Ergebnisse beim Hamburger Biotechnologieunternehmen, die guten Wachstumsaussichten und die positive Charttechnik sprechen für einen anhaltend positiven Trend des TecDAX-Wertes.

Siemens Healthineers bleibt auf Kurs

Siemens Healthineers musste im Juni-Quartal mit stagnierenden Umsätzen und einem Gewinnrückgang fertig werden. Trotzdem bleiben die Chancen für die Siemens-Medizintechniksparte aussichtsreich.

adidas hat noch sehr viel zu bieten

Die adidas-Aktie verlor am Mittwoch an Wert, nachdem Europas größter Hersteller mit einigen Umsatzstatistiken enttäuscht hatte. Allerdings läuft es für die Herzogenauracher in einigen Bereichen auch richtig gut.

Neues von der Produkte-Front: Hamstern in Seitwärtsphasen

  Kam gerade per Mail rein, finde ich überaus interessant. Die Société Générale hat so genannte Hamster-Optionsscheine auf den Markt gebracht. mit den...

Raiffeisen Bank International (RBI): Den Staat abschütteln

Die geplante Rückzahlung der Staatshilfen durch die Raiffeisen Bank International wäre ein positives Signal. Die neue Protect Aktienanleihe ist dennoch die bessere Wahl gegenüber der Aktie.

Im Fokus LANXESS: „Preis-vor-Menge“-Strategie als Erfolgsrezept?

Ein augenscheinlich hartes Restrukturierungsprogramm, die Konzentration auf die hausinterne so genannte „Preis-vor-Menge“-Strategie und ein derzeit hoher Aktienkurs haben LANXESS in den deutschen Leitindex DAX® geführt. Das derzeit wachstumsstarke Geschäft in den Schwellenländern soll dafür sorgen, dass der Spezialchemie-Konzern möglichst lange dort verbleibt - doch die Euro-Krise und schwankende Rohstoffpreise könnten diese Aufgabe enorm erschweren.

Im Fokus SAF-Holland: Wann folgt der Turnaround auch beim Aktienkurs?

Ein preiswürdiger Turnaround im Jahr 2011, gute Geschäftszahlen und ein positiver Ausblick für SAF-Holland haben es nicht vermocht den Aktienkurs des SDAX-Unternehmens aus seinem Tal zu holen. Diese Kombination könnte aber dennoch für die Aktie im Jahr 2012 einiges an Chancen bieten.

Buwog: Schwarze Zahlen vorgelegt

Mit dem Sprung auf den höchsten Stand seit der Börseeinführung im April hat die Buwog-Aktie (WKN A1XDYU) auf die Vorlage der jüngsten Quartalszahlen reagiert. Demnach hat der Immobilienkonzern im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2014/15 schwarze Zahlen präsentiert. Nach Abschluss der bedeutenden Portfolioakquisitionen in Deutschland (DGAG und Apollo) haben diese erstmals für rund einen Monat zu den Ergebnissen der BUWOG AG beigetragen.