Der Schweizer Pharmahersteller Roche stand zuletzt vor allem im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie im Fokus. Doch auch darüberhinaus überzeugt der Konzern mit einer breiten Produktpipeline. Aktuell befindet sich der Titel auf „Spekulativ Long“ im langfristigen Aufwärtstrend.
Viele Aktien konnten sich bisher noch nicht von den infolge der Corona-Krise erlittenen Kursstürzen erholen. Roche gehört nicht dazu. Die Anteilsscheine des Schweizer Pharmakonzerns haben innerhalb kurzer Zeit sogar wieder neue Rekordstände in Angriff genommen.
Nach 10-monatiger Wartezeit haben die britische und die amerikanische Wettbewerbsbehörde grünes Licht gegeben. Nur wenige Stunden später brachte Roche den Kauf des US-Genspezialisten Spark unter Dach und Fach.
Trotz der jüngsten Stabilisierung belastet das Coronavirus weiterhin die Stimmung an den Aktienmärkten. Allerdings gibt es viele defensive Werte, mit deren Hilfe Anleger allzu hohe Verluste abfedern können. Gleichzeitig lohnt sich auch ein Blick auf Unternehmen, die zu den Corona-Gewinnern gehören könnten.