Bildquelle: Pressefoto United Internet

Nach der Veröffentlichung der 9-Monats-Zahlen ist die United Internet Aktie (WKN: 508903 / ISIN: DE0005664809) auf neue Jahreshochs gestiegen. Die 12-Monats-Performance liegt nun im Bereich +53% – das kann sich doch sehen lassen.

Offensichtlich kamen die neuen Zahlen also gut an. Hier der Blick auf die Eckdaten: Das Unternehmen merkte in der entsprechenden Veröffentlichung an, dass man den „Wachstumskurs in den ersten 9 Monaten 2017 fortgesetzt“ habe. Und das stimmt auch: Denn der Umsatz stieg um 6,4% auf 3,008 Mrd. Euro. Allerdings gilt es hier einschränkend zu bemerken, dass darin Umsätze von Neuerwerbungen enthalten sind: „Strato, ProfitBricks und Drillisch“ werden explizit genannt.

United-Internet-Chart: boerse-frankfurt.de

Ebit stieg um 9,7%

Aus diesen genannten Quellen flossen den Zahlen zufolge zusammen rund 119,1 Mio. Euro an Umsätzen, die im entsprechenden Vorjahreszeitraum noch nicht enthalten waren. Aber auch ohne diese Zukäufe – also „organisch“, so nennt man das ja – gab es bei United Internet Wachstum. Die Zahl der Kundenverträge konnte organisch in den ersten drei Quartalen 2017 um 0,61 Mio. gesteigert werden. Durch die Übernahmen kamen „5,22 Mio. weitere Kundenverträge aus der Erstkonsolidierung von Drillisch und Strato“ hinzu. Da auch das Ebit (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) im genannten Zeitraum um ordentliche 9,7% auf beachtliche 511,2 Mio. Euro stieg, können sich die neuen Zahlen in der Tat sehen lassen.

Michael VaupelEin Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Weitere Informationen unter: www.ethische-rendite.de

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: Michael Vaupel / Pressefoto United Internet

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei