Was die GilletsJaunes und das Brexit-Chaos für Anleger bedeutet – Neue Rallye ante portas?

Die Unsicherheit an den Börsen ist seit Wochen ein Dauerthema. Die Begründung schwankt aber immer wieder. Mal war es der Handelskrieg, mal Italien, mal der Brexit. Nun ist es also mal wieder das Chaos rund um den Brexit und die Demonstrationen in Frankreich... Ein Blick auf die Lage.

Der Aufschrei über die Aktie

Das Thema Aktienanlage ist zurück in der medialen Debatte. Schuld ist ausgerechnet die Politik. Grund genug einmal genauer hinzusehen.

Das Ende der Hausse (?)

Die Lage an den Börsen sah Anfang November noch deutlich positiver aus. Doch manchmal ist die Vorfreude eben doch verfehlt – in diesem Fall auf eine Börsenrallye bis Weihnachten.

Deutsche Bank: Eine Glaubensfrage

Die Deutsche Bank gelobt einmal mehr Besserung. Das Institut will tüchtig sparen und auch mal wieder einen Gewinn erwirtschaften. ob dies Anleger überzeugt, bleibt abzuwarten.

Dialog Semiconductor: Ein Grund zur Hoffnung?

Ist das ein gutes Zeichen? Seit Sommer ist die Aktie von Dialog Semiconductor nicht nicht mehr gefallen, im Gegenteil, es hat sich ein Aufwärtstrend etabliert, der zurzeit bei knapp 20 Euro verläuft. Mit Wohlwollen kann ein Anleger auch registrieren, dass sich der Halbleiterwert über der Unterstützungslinie von 21,50 Euro und auch jenseits des 200-Tage-Durchschnitts, der bei 21,50 Euro verläuft, hält.

Wienerberger stärkt US-Präsenz

Wienerberger kauft in den USA zu. Warum auch nicht? Die Chancen sollten dank der Stützungsmaßnahmen für die Wirtschaft vonseiten der Trump-Regierung nicht allzu schlecht sein.
video

voestalpine: Das sollten Anleger über den ATX-Konzern jetzt wissen

Die voestalpine startet ein weiteres Format in der Video- und Bewegtbildkommunikation. Der voestalpine talk bittet ab sofort in einer 15-minütigen Gesprächsreihe Persönlichkeiten des voestalpine-Konzerns vor die Kamera, um Einblicke in Entscheidungen, Hintergründe und Zusammenhänge zu geben.

ABB: Endlich Klarheit

Mit dem Verkauf der schwächelnden Stromnetze-Sparte gelingt ABB der erhoffte Befreiungsschlag. Trotzdem haben die Schweizer nun noch sehr viel Arbeit vor sich.

Amazon, Deutsche Post & Co: An der Börse weihnachtet es sehr

Weihnachten steht vor der Tür. Wie immer dürfen die Geschenke, die vielen Leckereien und etwas Feines zum Anstoßen nicht fehlen. Hochkonjunktur für all die Unternehmen, die dies ermöglichen und somit auch Anlegern eine Freude bereiten.

DAX-Ausblick in der Vorweihnachtswoche: Impulse gesucht

Wir stehen vor den letzten großen Bewegungen in diesem Jahr. Dabei hat der DAX nicht die besten Aussichten, könnte aber noch einmal Fahrt zur 11.000-Punkte-Marke aufnehmen.

Wo die Not am größten, bleibt die EZB am nächsten

Mit Blick auf die konjunkturellen Probleme der Eurozone will sich die EZB Stabilitätsluxus auch zukünftig nicht mehr leisten. Weiterhin ermöglicht sie schuldenfinanzierte Konjunkturprogramme der Euro-Länder zu angenehmen Konditionen. Den Preis der unendlichen Euro-Rettung zahlen die Sparer mit fortgesetzt diätösen Anlagezinsen.

Tencent: Das ist ja noch einmal gut gegangen

Die Tencent-Aktie hatte zuletzt einen Erholungskurs eingeschlagen. Der erfolgreiche Börsengang des eigenen Musikstreamingdienstes dürfte das Papier weiter anschieben, genauso wie die starken Aussichten für den chinesischen Internetmarkt.

Tesla, BYD, Geely oder doch Daimler? Wer gewinnt das Rennen?

Im Vergleich zum gesamten Automarkt bleibt der Anteil an verkauften Elektrofahrzeugen verschwindend gering. Allerdings hat die neue Technologie eine derartige Dynamik aufgenommen, dass man nicht umhin kommt anzunehmen, dass ihr die Zukunft gehören sollte. Davon scheinen nun auch etablierte Hersteller wie Daimler überzeugt zu sein.

DAX-Ausblick in der Vorweihnachtswoche: Impulse gesucht

Wir stehen vor den letzten großen Bewegungen in diesem Jahr. Dabei hat der DAX nicht die besten Aussichten, könnte aber noch einmal Fahrt zur 11.000-Punkte-Marke aufnehmen.

Barrick Gold: Kommt jetzt die Kursverdopplung?

Mit der Übernahme von Randgold Resources (WKN: A0B5ZS / ISIN: GB00B01C3S32) wagt Barrick Gold (WKN: 870450 / ISIN: CA0679011084) den nächsten Befreiungsschlag. Das kommt am Markt gut an, genauso wie die steigenden Goldpreise. Auch aus Sicht der Point & Figure Charttechnik ist die Barrick-Gold-Aktie derzeit kaufenswert.

Wochenprognose DAX nach dem Wetteralgo in der KW39

Die Bullen bekommen damit Rückenwind vom Wetter-Momentum in der aktuellen Woche. Es wird spannend zu sehen sein, ob die bullishen Börsianer dieses positive Umfeld nutzen können oder ob die bearishen Kräfte sich nach der Verfallswoche wieder zurück melden.

Statistischer Vorteil bei diesen US-Aktien: Paypal & Coca Cola

Erneut werden hier zum Wochenstart die aussichtsreichsten Aktien unter die Lupe genommen, welche einen statistischen Vorteil für Ihr Trading aufweisen.

DAX stolpert zum Wochenstart – Deutsche Telekom sehr robust

Zu Beginn der neuen Handelswoche sah es zunächst so aus, als würde der DAX nicht weiter an Boden verlieren und sich im Bereich des Vorwochenschlusses halten können. Am Nachmittag sorgte jedoch unter anderem ein schwacher Frühhandel an der Wall Street dafür, dass das wichtigste deutsche Börsenbarometer um mehr als 1 Prozent in die Tiefe rutschte.

Um 5: DAX macht auf dem Absatz kehrt – Einzelhändler geraten...

Sah es heute Morgen zum Handelsstart noch so aus, als würde sich die Situation an der Frankfurter Börse in der letzten Handelswoche vor Weihnachten zumindest etwas beruhigen, fiel der Deutsche Aktienindex am Nachmittag erneut auf die Marke von 10.700 Punkten zurück.

Um 5: DAX macht auf dem Absatz kehrt – Einzelhändler geraten...

Sah es heute Morgen zum Handelsstart noch so aus, als würde sich die Situation an der Frankfurter Börse in der letzten Handelswoche vor Weihnachten zumindest etwas beruhigen, fiel der Deutsche Aktienindex am Nachmittag erneut auf die Marke von 10.700 Punkten zurück.

Um 10: DAX geht kraftlos in die Vorweihnachtswoche – Beruhigung ja,...

Die Luft ist raus, die Agenda dünn und die Probleme bleiben – auch in der Handelswoche vor Weihnachten dürften an der Börse keine Geschenke für die Anleger verteilt werden.

Rohöl: Erholungsrallye bereits Geschichte?

Die vergangene Woche verlief für die Aktienindizes uneinheitlich. Der DAX konnte trotz eines schwachen Freitags ein Wochenplus von 0,7 Prozent ins Ziel retten. Dagegen scheint die Ölpreisrallye schon wieder vorbei zu sein.

Doch noch Jahresend-Rally für DAX und Dow Jones?

Bisher war der Dezember alles andere als erbaulich. Die Belastungen wie Handelskonflikt  Brexit-Italien und die lodernden Konjunktur-Ängste forderten ihren Tribut. In der Zwischenzeit laufen Aktien dann gar nicht so schlecht.

Nicht jeder sollte sich von Bitcoin & Co fernhalten

Es ist gar nicht so lange her, dass ein Bitcoin zu fast 20.000 US-Dollar gehandelt wurde. Inzwischen ist der Preis regelrecht abgestürzt.

EUR/GBP: Schicksalsentscheidung für Theresa May und das Pfund

Bald ist es so weit. Das britische Parlament stimmt über den Brexit-Deal ab. Die Spannung ist kaum auszuhalten.

ABB: Endlich Klarheit

Mit dem Verkauf der schwächelnden Stromnetze-Sparte gelingt ABB der erhoffte Befreiungsschlag. Trotzdem haben die Schweizer nun noch sehr viel Arbeit vor sich.

Barrick Gold: Kommt jetzt die Kursverdopplung?

Mit der Übernahme von Randgold Resources (WKN: A0B5ZS / ISIN: GB00B01C3S32) wagt Barrick Gold (WKN: 870450 / ISIN: CA0679011084) den nächsten Befreiungsschlag. Das kommt am Markt gut an, genauso wie die steigenden Goldpreise. Auch aus Sicht der Point & Figure Charttechnik ist die Barrick-Gold-Aktie derzeit kaufenswert.

Infrastruktur als Investment

Der Ve-RI Listed Infrastructure profitiert von einem nahezu konjunkturunabhängigen Geschäft. Mit Fokus auf Investments in die Kerninfrastruktur bietet der Fonds eine Alternative zu niedrig verzinsten Staatsanleihen.

Neugeschäft bei offenen Publikumsfonds schwächer als im Vorjahr

Investmentfonds flossen von Anfang Januar bis Ende Oktober 2018 netto 86,6 Mrd. Euro zu. Offene Publikumsfonds sammelten in den ersten zehn Monaten des laufenden Jahres 19,8 Mrd. Euro an neuen Mitteln ein. Allerdings wurde im Vorjahr zu diesem Zeitpunkt bereits ein Zuwachs von 59,6 Mrd. Euro verzeichnet.

Schwankende Bauzinsen

In diesem Jahr zeigten sich die Bauzinsen volatil, bewegten sich jedoch schwankend seitwärts.

Immobilien: Kein Ende der Preissteigerung in Sicht

Für die Immobilienpreise in Frankfurt, Stuttgart und München gilt: hoch, höher, am höchsten. In München bezahlen Käufer für eine 80-Quadratmeter-Wohnung im Schnitt mehr als 500.000 Euro. Diese Rekordpreise machen besonders jungen Akademikern zu schaffen.

Infrastruktur als Investment

Der Ve-RI Listed Infrastructure profitiert von einem nahezu konjunkturunabhängigen Geschäft. Mit Fokus auf Investments in die Kerninfrastruktur bietet der Fonds eine Alternative zu niedrig verzinsten Staatsanleihen.

Das Bargeld: Den Deutschen lieb und teuer?

500-Euro-Scheine werden nicht länger gedruckt werden, dies ist beschlossene Sache seitens der EZB. Argumentiert wird, dies geschehe als Maßnahme zur Bekämpfung von Kriminalität und Terrorfinanzierung. Das klingt wahrscheinlich auf den ersten Blick durchaus vernünftig, oder?

Advent: Licht und Liebe

Am Sonntag war der 1. Advent und der letzte Monat des Kalenderjahres 2018 ist angebrochen. Einblicke in die schönste Zeit des Jahres.

Die schönsten Thermen Deutschlands

Sauna und Wellness liegen im Trend. Jeder zweite Deutsche besucht ab und zu eine Therme. 4 Millionen Deutsche tun dies sogar regelmäßig. Wir haben uns einmal umgesehen und neben altbekannten Thermen auch einige Geheimtipps entdeckt, die einen Besuch lohnen. Erholsame marktEINLICKE.

Kurz und bündig

Die Märkte sind weiterhin in einem unangenehmen Klammergriff gefangen, dessen Finger aus den Themen Handelsstreit, politische Unsicherheiten, wachsende Konjunktursorgen, atypischer saisonaler Schwäche und steigender Volatilität bestehen.

Wo die Not am größten, bleibt die EZB am nächsten

Mit Blick auf die konjunkturellen Probleme der Eurozone will sich die EZB Stabilitätsluxus auch zukünftig nicht mehr leisten. Weiterhin ermöglicht sie schuldenfinanzierte Konjunkturprogramme der Euro-Länder zu angenehmen Konditionen. Den Preis der unendlichen Euro-Rettung zahlen die Sparer mit fortgesetzt diätösen Anlagezinsen.

Staatsanleihen – Renaissance einer Anlageform?

Staatsanleihen und ihre Vorformen sind neben Münzgeld die ältesten Finanzprodukte der Welt. Aber nicht einmal tausend Jahre nach ihrer erstmaligen Nutzung schienen die Anleihen von öffentlichen Schuldnern jeglichen Reiz verloren zu haben. Doch die zwischenzeitliche Skepsis ist einer Wiederentdeckung gewichen. Zehn Jahre nach Lehman erlebt die Anlageform Staatsanleihe so etwas wie eine Renaissance.

Auf zur World of Trading und Seminargutschein sichern

Kommen Sie zur erfolgreichsten Tradingmesse im deutschsprachigen Raum – der World of Trading. Vom 22. bis 24. November 2018 findet die WoT wieder im Forum der Messe Frankfurt statt, in deren Rahmen Sie eine große Fachausstellung und viele weitere Highlights erwarten.

Werbung

Werbung
Geführenfrei kaufen - rund 1.000 ETFs

Newsletter

Newsletter-Banner

Das ist los bei Twitter

Werbung



…. HTML …