Bildquelle: markteinblicke.de

Wenn schon der Konzernchef in der Pressemitteilung von McDonald’s (WKN 856958) zu den jüngsten Zahlen damit beginnt, dass 2014 für die US-Schnellrestaurantkette überall auf der Welt ein herausforderndes Jahr war, kann das was folgt so toll nicht sein. Wenigstens wurden nun enorme Anstrengungen versprochen, um der Burger-Bude wieder zu altem Glanz zu verhelfen.

Dabei gab es 2014 auch Ereignisse wie einen Fleischskandal in China oder die Russland-Sanktionen, für die McDonald’s selbst nichts konnte. Gleichzeitig musste man jedoch feststellen, dass der Trend zu gesünderer Ernährung in den USA das Geschäft in der Heimat belastet. Im Schlussquartal 2014 lag man sowohl auf der Ergebnisseite als auch umsatzseitig knapp unter den Markterwartungen. Während das bereinigte EPS mit 1,22 US-Dollar ins Ziel kam, hatte sich die Analystenzunft im Schnitt einen Wert von 1,23 US-Dollar erhofft. Der Nettogewinn fiel im Vorjahresvergleich von 1,4 auf 1,1 Mrd. US-Dollar. Die konzernweiten Erlöse fielen um 7 Prozent auf 6,6 Mrd. US-Dollar (Konsens: 6,7 Mrd. US-Dollar).

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Auf vergleichbarer Basis waren die Filialumsätze um 0,9 Prozent rückläufig, in den USA sogar um 1,7 Prozent. Allerdings hatten Analysten weltweit ein noch größeres Minus von 1,5 Prozent erwartet. Aus diesem Grund bleibt auch die negative Marktreaktion nach der Bekanntgabe der Zahlen weitgehend aus. Offenbar konzentrieren sich Investoren angesichts des ausbleibenden Wachstums auf die noch vorhandenen positiven Value-Aspekte, wozu eine Dividendenrendite von knapp 4 Prozent sicherlich dazugehört. Zudem ist die McDonald’s-Aktie, vor allem im Vergleich zu US-Werten, mit einem 2015er-KGV von 17 moderat bewertet. Ganz nebenbei kann man darauf setzen, dass die äußeren Umstände wieder etwas erfreulicher ausfallen und sich zum Beispiel eine wirtschaftliche Erholung in Europa einstellt. Wer gehebelt auf steigende Kurse der McDonald’s-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DG1L5N ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: markteinblicke.de

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
McDonald’s: Die Kurve kriegen | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Food gelassen oder auf Angebote der großen Konkurrenz zurückgegriffen hat, musste das Unternehmen im vierten Quartal 2014 Umsatz- und Gewinnrückgänge hinnehmen. Aus diesem Grund wird nun alles auf den Prüfstand […]