TraderdailyvideoUnd wieder gehen die Verhandlungen im griechischen Schuldenstreit in die Verlängerung, was den DAX Donnerstagfrüh belastet. Allerdings ist weder aus fundamentaler noch aus charttechnischer Sicht großer Schaden entstanden.

„Das Abprallen an der oberen Begrenzung des April-Abwärtstrends im Bereich um rund 11.600 Punkte nach dem ersten Test ist nicht als Beinbruch zu werten. Der deutsche Blue Chip-Index zollt der kurzfristig „überkauften“ Marktlage Tribut. Ein „Luftholen“ ist in der aktuellen Lage ­vor allem in Anbetracht des vorherigen 800 Punkte-Anstiegs­ als „gesund“ zu bezeichnen…“

Eine ausführliche DAX-Videoanalyse der DZ Bank-Analysten finden sie hier.

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments