Bildquelle: Pressefoto Aixtron

Nachdem die Verschiebung einer Lieferung an einen chinesischen Großkunden beim Spezialmaschinenbauer Aixtron (WKN A0WMPJ) für eine gesenkte Umsatzprognose in 2015 gesorgt hatte, konnte das TecDAX-Unternehmen nun zur Abwechslung mit positiven Nachrichten aufwarten. Im dritten Quartal fiel die Bruttomarge überraschend gut aus. Zudem gab es unter dem Strich ein Plus zu bestaunen. Allerdings blieb die Auftragslage schwach.

Anleger feierten am Dienstag die guten Nachrichten in Sachen Bruttomarge (33 Prozent). Diese wurde von einem günstigeren Produktmix und geringeren Betriebsaufwendungen angetrieben. Der Auftragseingang fiel dagegen im Vergleich zum Vorquartal um 34 Prozent auf 34,4 Mio. Euro. Der Anlagen-Auftragsbestand lag wiederum am Ende des Quartals mit 70,7 Mio. Euro 21 Prozent unter dem Vorquartal. Auf Analystenseite wurden die Ergebnisse durchgehend als positive Überraschung gewertet. Allerdings gab es auch einige kritische Stimmen. Während die Aixtron-Auftragseingänge geringer als erwartet ausgefallen seien, bezweifeln die Analysten bei Equinet, dass die Höhe der Bruttomargen nachhaltig sei. Warten wir’s ab.

Quelle: Guidants
Quelle: Guidants

Laut Aussagen des Aixtron-Chefs Martin Goetzeler gegenüber der „Börsen-Zeitung“ soll der Umsatzanteil abseits des LED-Marktes bis 2019 auf über 50 Prozent nach oben geschraubt werden. Somit will man in Zukunft weniger vom LED-Markt abhängig sein. Allerdings ist das Zukunftsmusik. Jetzt gilt es erst einmal mit der Auftragsschwäche fertig zu werden. Auch wenn Kosteneinsparungen eine tolle Sache sind, haben sie nun einmal auch ihre Grenzen. Irgendwann muss auch wieder Wachstum her. Anleger, die gehebelt auf steigende Kurse der Aixtron-Aktie setzen möchten, könnten das Produkt mit der WKN DG3V2Y ins Auge fassen. Shorties könnten sich wiederum das Hebelprodukt mit der WKN DG5YZ0 anschauen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unterhttp://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Aixtron

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Aixtron: Das tut gut"

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
trackback
trackback

[…] kriselnde Spezialmaschinenbauer Aixtron (WKN A0WMPJ) konnte für das dritte Quartal 2015 insbesondere auf der Ergebnisseite überraschend gute Zahlen vorlegen. Während Anleger diesen […]

trackback

[…] seine 2015er-Umsatzziele senken musste, konnte das TecDAX-Unternehmen im dritten Quartal mit einer überraschend guten Bruttomarge endlich auch einmal für positive Nachrichten sorgen. Es müssen nicht die letzten gewesen […]

trackback

[…] nur Kummer. Doch zuletzt konnte das TecDAX-Unternehmen auch einmal für positive Nachrichten sorgen. Im dritten Quartal fiel die Bruttomarge überraschend gut aus. Zudem hoffen Investoren auf eine Auftragsbelebung im LED-Bereich. Gerade darin könnte sich 2016 […]

trackback

[…] hatte Aixtron für einen kleinen Hoffnungsschimmer gesorgt und für das dritte Quartal eine überraschend gute Bruttomarge abgeliefert. Doch jetzt […]