Bildquelle: Pressefoto Microsoft

Hierzulande kommt Bayer (WKN BAY001) mit der geplanten Übernahme des US-Saatgutriesen Monsanto (WKN 578919) nicht so recht voran. Dafür sind Microsoft (WKN 870747) und das Karriere-Netzwerk LinkedIn (WKN A1H82D) weiter. Zwar ist die vereinbarte Übernahme des Xing-Konkurrenten durch Microsoft eine Nummer kleiner, dafür wesentlich weiter fortgeschritten.

Demnach zahlt der US-Softwareriese rund 26 Mrd. US-Dollar in bar für LinkedIn. Darüber freuten sich am Montag ganz besonders Anleger hierzulande. Sie bescherten der Xing-Aktie (WKN XNG888) in einem schwachen Marktumfeld deutliche Kurszuwächse. Schließlich ist es auch für das führende Karrierenetzwerk im deutschsprachigen Raum ein gutes Zeichen, wenn ein Gigant wie Microsoft dieses Geschäftsfeld als derart wichtig ansieht und so viel Geld für eine Übernahme aufwendet.

Im Fall von Microsoft bleibt abzuwarten, ob sich nun die LinkedIn-Übernahme besser entwickelt, als die bei der Übernahme des Handy-Geschäfts von Nokia (WKN 870737) der Fall war. Schließlich war bei LinkedIn zuletzt nicht alles in Butter. Die Aktie geriet zwischendurch unter Druck, weil das Unternehmen mit seinen Geschäftszahlen nicht immer die Erwartungen erfüllen konnte.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Microsoft

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Microsoft - es lebe die Cloud! | Die BörsenbloggerBörsenrückblick: Deutsche Bank tief in der Baisse, Brexit-Angst dominiert | Meine Privaten Finanzen Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Xing-Konkurrenten durch Microsoft eine Nummer kleiner, dafür wesentlich weiter fortgeschritten. Mehr dazu hier. Anleger konnten sich zuletzt rund um den Schweizer Pharmakonzern Roche nicht gerade über einen […]

trackback

[…] Der US-Technologiekonzern Microsoft (WKN: 870747 / ISIN: US5949181045) hat geliefert. Wahnsinnszahlen. Man kommt beim großen Umbau und dem Fokus auf Cloud-Dienste voran. Der Windows-Konzern scheint wirklich wieder gut in die Spur zu kommen – nicht nur durch die geplante LinkedIn-Übernahme. […]