Bildquelle: markteinblicke.de

Als bester DAX-Performer im Jahr 2016 hat adidas (WKN: A1EWWW / ISIN: DE000A1EWWW0) gewissermaßen einen Ruf zu verteidigen. Nach einem kleineren Durchhänger, der durch Gewinnmitnahmen gekennzeichnet war, konnten die Herzogenauracher diesem Ruf zuletzt wieder gerecht werden.

Quelle: de.4.traders.com

Die Anteilsscheine des größten europäischen Sportartikelherstellers haben das Allzeithoch bei 160 Euro wieder fest im Blick. Allerdings sollte dies nur eine Durchgangsstation sein. Aus Sicht der BNP-Paribas-Analysten winkt die Marke von 200 Euro. Die Franzosen trauen der adidas-Aktie damit einen Sprung um rund 30 Prozent zu. Kein Wunder, dass die Einstufung weiterhin „Outperform“ lautet. Dabei ist man auf Analystenseite insbesondere in Bezug auf die Chancen in den USA optimistisch.

adidas-Chart: finanztreff.de

Langfristig könnte die Aufstockung der FIFA-Fußballweltmeisterschaft von 32 auf 48 Teams einen weiteren positiven Impulsgeber für adidas und die im DAX gelistete Aktien des Sportartikelherstellers bereithalten. Alternativ zu einem Direktinvestment können optimistisch eingestellte Anleger mithilfe von Hebelprodukten (WKN: HU497M / ISIN: DE000HU497M1) sogar überproportional von Kurserfolgen der adidas-Aktie profitieren.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Die Börsenblogger um 12: DAX – Allzeithoch fest im Visier | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] 26. Januar 2017 in Titel: adidas kann guten Ruf verteidigen […]