Bildquelle: markteinblicke.de

Am Dienstagmittag kann der DAX seine Kursrallye fortsetzen. Ein wichtiger Grund: Die deutliche Euro-Schwäche gegenüber dem US-Dollar. Offenbar rechnen Investoren mit weiteren Zinserhöhungen der Fed. Gleichzeitig haben Anleger natürlich auch die kommenden Wahlen in Europa im Blick.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,4% 11.879
MDAX +0,3% 23.531
TecDAX +0,7% 1.912
SDAX +0,4% 10.109
Euro Stoxx 50 +0,3% 3.321

Die Topwerte im DAX sind Siemens, Continental und adidas. Ebenfalls interessant ist ein Blick in die zweite Reihe. Dort hatte das Biotechnologieunternehmen MorphoSys einige Neuigkeiten parat.

DAX-Chart: finanztreff.de

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Dienstagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0535 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Montagmittag auf 1,0616 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9420 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Dienstagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 54,53 US-Dollar je Barrel 1,0 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 1,3 Prozent auf 56,90 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.228,48 US-Dollar je Unze (-1,7 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future +0,3% 20.640
NASDAQ100-Future +0,3% 5.339
S&P500-Future +0,2% 2.353

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei