Bildquelle: Pressefoto K+S AG

Ein deutlicher Ergebnisrückgang, Quartalsverluste und eine gesenkte Prognose ließen Anleger am Donnerstag in Bezug auf die K+S-Aktie (WKN: KSAG88 / ISIN: DE000KSAG888) kalt. Stattdessen legte der MDAX-Wert sogar zeitweise leicht an Wert zu. Allerdings wird es nun auch nicht einfacher.

Entsorgungseinschränkungen sowie gestiegene Frachtkosten infolge der extremen Trockenheit in Deutschland sorgten dafür, dass der Kasseler Salz- und Düngemittelhersteller im dritten Quartal einen EBITDA-Rückgang um 52,5 Prozent auf 36,4 Mio. Euro ausweisen musste. Das bereinigte operative Ergebnis EBIT I und das Konzernergebnis waren sogar negativ.

Allerdings konnte K+S trotz einer von 660 bis 740 Mio. Euro auf nun 570 bis 630 Mio. Euro gesenkten EBITDA-Prognose für das Gesamtjahr und der Aussicht auf weitere Belastungen im Schlussquartal des Jahres auch auf einige positive Aspekte verweisen.

Die Umsätze stiegen an. Dies lag vor allem an einem höheren Absatz von Kaliumchlorid aus dem neuen Kaliwerk in Kanada sowie gestiegenen Marktpreisen für Kali- und Magnesiumprodukte. Positiv entwickelten sich auch die Absatzmengen und Preise im Geschäftsbereich Salz. Diese trugen ebenfalls zur positiven Umsatzentwicklung bei.

FAZIT. Die K+S-Aktie hat bereits in den vergangenen Tagen zu einer Erholung angesetzt, nachdem die negativen Schlagzeilen inzwischen bekannt sein dürften. Zudem sieht sich der Konzern bei der Umsetzung seiner langfristigen Wachstumsstrategie im Plan. Gleichzeitig kommen immer wieder Übernahmegerüchte auf, während man sich dank einer wachsenden Weltbevölkerung und des wachsenden Bedarfs an Nahrungs- und und Düngemitteln ohnehin auf der Siegerstraße sieht.

Alternativ zu einer Direktanlage bietet sich ihnen auch ein HVB Mini Future Bull auf K+S (WKN: HU6XEL / ISIN: DE000HU6XEL4) an. Wer jedoch bei K+S Short gehen möchte, hat mit einem entsprechenden HVB Future Bear auf die Aktie des Salz- und Düngemittelkonzerns (WKN: HX3HPY / ISIN: DE000HX3HPY0) die Gelegenheit von fallenden Kursen zu profitieren.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto K+S AG

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] ISIN: DE000KSAG888). Der Kasseler Salz- und Düngemittelhersteller hatte zuletzt mit der extremen Trockenheit in Deutschland zu […]