Bildquelle: Pressefoto Fresenius SE & Co. KGaA

Die angekündigten Pläne der US-Regierung zur Reform der Behandlung von Dialyse-Patienten verschaffen Fresenius Medical Care (WKN: 578580 / ISIN: DE0005785802) aktuell kräftigen Rückenwind. Die Aktie kann die am Mittwoch gestartete Aufholbewegung am Donnerstag mit einem Plus von 2 Prozent fortsetzen (aktuell: 69,18 Euro).

Neuer Erlass
US-Präsident Donald Trump unterschrieb einen Erlass, der u.a. die Verlagerung von Dialyse-Behandlungen von teuren Kliniken in die Wohnungen der Patienten beinhaltet. Außerdem ist geplant, die Abrechnung mit den Krankenversicherungen zu reformieren.

Gewinne dürften deutlich steigen
Bisher gibt es hierzu zwar noch keine Details, aber laut Modellrechnungen könnte Fresenius Medical Care in Zukunft mehrere Tausend US-Dollar pro Jahr und Patient einsparen, erklärte die Berenberg Bank. Das würde den Vorsteuergewinn des DAX-Konzerns deutlich steigern.

Am Scheideweg
Durch die jüngsten Zugewinne hat sich die Aktie von Fresenius Medical Care bis knapp an die 200-Tage-Linie (69,70 Euro) herangearbeitet, womit jetzt eine Richtungsentscheidung ansteht. Gelingt hier der Wechsel zurück in den Aufwärtstrend, dürfte im Anschluss zügig das bisherige 2019er-Top von Anfang Mai bei 76,32 Euro angesteuert werden. Darüber sind die nächsten Kursziele das Oktober-2018-Hoch (91,42 Euro) und das 2018er-Allzeithoch vom Januar (92,94 Euro).

Diese Unterstützung muss halten
Im Fall eines erneuten Rücksetzers kommt es darauf an, dass die Unterstützung bei rund 65 Euro (Juni-Tief) hält. Sollte der Kurs darunterfallen, eröffnet sich weiteres Rückschlagspotenzial bis zum bisherigen 2019er-Tief vom Januar bei 55,58 Euro.

Anleger, die auf einen Aufwärtstrend der Fresenius-Medical-Care-Aktie setzten und sogar überproportional von steigenden Kursen des Papiers profitieren möchten, schauen sich am besten entsprechende Hebelprodukte (WKN: VF1TE3 / ISIN: DE000VF1TE36) auf der Long-Seite an. Skeptiker haben mit passenden Short-Produkten (WKN: VA8EQE / ISIN: DE000VA8EQE5) die Gelegenheit, auf fallende Kurse der Fresenius-Medical-Care-Aktie zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Fresenius SE & Co. KGaA

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Ergebnis die erworbene Heimdialyse-Tochter NxStage mit ein. Im Februar bekam die Fresenius-Tochter Fresenius Medical Care (WKN: 578580 / ISIN: DE0005785802) von den US-Wettbewerbshütern grünes Licht für die Übernahme […]