Durch die gefallenen Börsenkurse sind einige deutsche Konzerne aktuell unter dem Buchwert zu haben. Müssen wir Übernahmen aus dem Ausland befürchten?

„Das müssen wir. Man will Industrie-Know-How abgreifen. Das ist Raubtier-Kapitalismus aus Amerika und Asien. Vermögensverwalter – nehmen wir mal Warren Buffett, der als Value-Investor günstig einkaufen will. Oder Chinesische Staatskonzerne, die in Deutschland gerne zukaufen möchten“, mahnt Robert Halver.

Im Interview mit Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch spricht der Finanzexperte der Baader Bank über Unternehmen wie Daimler (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000), Deutsche Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008), Lufthansa (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125), SAP (WKN: 716460 / ISIN: DE0007164600) oder Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der obige Text/Beitrag spiegelt die Meinung des oder der jeweiligen Autoren wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Quelle: inside-wirtschaft.de / Pressefoto Deutsche Börse AG

0 0 vote
Article Rating
Bitte teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments