Bildquelle: Pixabay / AndyLeungHK

Die Aktie von Tencent (WKN: A1138D / ISIN: KYG875721634) stand am Freitag unter starkem Verkaufsdruck. Zeitweise ging es für die Papiere um über 6 Prozent nach unten. Der chinesische Technologie-Konzern bekommt aktuell kräftigen Gegenwind aus den USA. So verbietet US-Präsident Donald Trump US-Bürgern, Geschäfte mit der Social Media App „WeChat“ oder deren Eigentümern zu machen, die von Tencent betrieben wird.

WeChat-App dürfte in den USA verboten werden

Das weiße Haus erklärte am Donnerstag, dass das Verbot in 45 Tagen in Kraft treten wird. Demnach sammle WeChat gewaltige Mengen an Nutzerdaten und stelle daher eine „Bedrohung“ der nationalen Sicherheit dar. Die neue Verfügung dürfte zu einem Verbot der App in den Vereinigten Staaten führen.

Die Tencent-App ist in China extrem beliebt und verbreitet. WeChat bietet Nutzern die Dienste eines sozialen Netzwerks an sowie Messanger-Services und einen beliebten Bezahldienst.

Auch Video-App TikTok im Visier

Auch die Transaktionen mit ByteDance, Eigner der vor allem bei Jugendlichen beliebten Video-App TikTok, werden untersagt. Auch hier tritt das entsprechende Dekret in 45 Tagen in Kraft. Mit den neuen Dekreten dürften sich die Beziehungen der beiden Wirtschaftsmächte USA und China, die zuletzt schon angespannt waren, weiter
verschlechtern.

Doch die Maßnahmen kommen nicht überraschend. Die Trump-Regierung hatte bereits im Vorfeld angekündigt, aus Sicherheitsgründen gegen chinesische Apps vorgehen zu wollen. TikTok und WeChat wurden in diesem Zusammenhang als „signifikante Bedrohungen“ dargestellt.

Keine gravierende Belastung für Tencent

Im Trump-Dekret heißt es, TikTok könne für Propaganda-Kampagnen genutzt werden, von denen die Kommunistische Partei (KP) in China profitiert. Laut dem WeChat-Dekret kann die KP über die App an Daten amerikanischer Bürger gelangen. Das Verbot gegen WeChat dürfte für Tencent keine gravierende Belastung bedeuten, denn die App hat in den USA nur rund drei Millionen User die meisten davon sind Chinesen.

Starker Aktien-Aufwärtstrend

Trotz des Kursrückschlags vom Freitagvormittag notiert die Aktie von Tencent (aktuell: 57,29 Euro) noch immer weit über der 200-Tage-Linie (47,20 Euro) und damit in einem starken Aufwärtstrend. Die Chancen stehen deshalb gut, dass die Aktie schon in Kürze wieder den Vorwärtsgang einlegen und das Allzeithoch vom Juli bei rund 65 Euro in Angriff nehmen wird. Tencent gehört weiterhin zu den aussichtsreichsten Titeln im Technologiebereich.

Anleger, die von der Stärke von Tencent überzeugt sind, können mit einem Long-Zertifikat (WKN: MA0PMA / ISIN: DE000MA0PMA6) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Skeptiker haben mit passenden Short-Produkten (WKN: MA0122 / ISIN: DE000MA01224) die Gelegenheit, auf fallende Kurse der Tencent-Aktie zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pixabay / AndyLeungHK

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] (WKN: A1138D / ISIN: KYG875721634), die zwischenzeitlich um über vier Prozent korrigierte. Der chinesische Technologie-Konzern bekommt aktuell kräftigen Gegenwind aus den USA. So verbietet US-Präsident Donald Trump US-Bürgern, Geschäfte mit der Social Media App […]

trackback

[…] Allerdings ist es nicht so, dass Alibaba nicht mit Herausforderungen fertig werden müsste. Bisher berührte der Handelsstreit der USA mit China Alibaba nur am Rande. Nach Huawei knöpfte sich US-Präsident Donald Trump jedoch mit TikTok ein weiteres chinesisches Unternehmen vor. Auch Tencent geriet zuletzt in den Fokus der US-Regierung. […]