Bildquelle: markteinblicke.de

Nach dem Sprung an die Marke von 13.500 Punkten heran folgte heute ein Konsolidierungstag für den DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008). Nach einem Sprint wie dem gestrigen sind solche Pausen im Aufwärtstrend völlig normal. Mit guten Vorgaben aus den USA und Asien in den kommenden Tagen werden einige sicherlich noch einmal die 13.500er-Marke sehen wollen. Dann erst wird sich entscheiden, ob der DAX die Kraft hat weiterzusteigen.

Die technischen Signale für den Euro sind weiter abwärts gerichtet. Jeder Rutsch im Euro auf neue Tiefs kann die DAX-Rally erneut ins Rollen bringen. Leerverkäufe im DAX bleiben auch am heutigen Tage eine Nische für sehr kurzfristig orientierte Trader. Die Richtung, in der die Trendbewegungen stattfinden, bleibt weiter aufwärts gerichtet.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: CMC Markets / markteinblicke.de

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] Um 5: DAX konsolidiert nach Sprint – Euro-Stärke nur von kurzer Dauer Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei