Bildquelle: Pressefoto ProSiebenSat.1 Media SE

Während sich das Gesamtmarktumfeld am Donnerstag aufgrund neuer Turbulenzen an den US-Anleihenmärkten sehr schwach präsentierte, konnte die ProSiebenSat.1-Aktie (WKN: PSM777 / ISIN: DE000PSM7770) eine ordentliche Kursperformance hinlegen. Grund dafür waren die vorgelegten Geschäftsergebnisse für 2017 und die Hoffnung auf bessere Zeiten.

Quelle: de.4.traders.com

Auch wenn ProSiebenSat.1 ein weiteres Rekordjahr verzeichnen konnte, waren die Sorgen vor der neuen Online-Konkurrenz für eher traditionelle Medienunternehmen wie den DAX-Konzern allgegenwertig. Aus diesem Grund musste sich ProSiebenSat.1 eine neue Strategie überlegen. Dabei sollen unter anderem die Digitalangebote ausgeweitet werden. Zunächst galt es jedoch, einen Blick zurückzuwerfen. Und so schlecht schnitt ProSiebenSat.1 gar nicht ab.

2017 lag der Konzernumsatz bei 4,08 Mrd. Euro und damit erstmals über der Marke von 4 Mrd. Euro. Das Plus lag bei 7 Prozent. Besonders stolz war man auf Unternehmensseite, dass 51 Prozent der Erlöse außerhalb des TV-Werbegeschäfts erwirtschaftet wurden. Das adjusted EBITDA erhöhte sich um 3 Prozent auf 1,05 Mrd. Euro, während der bereinigte Konzernüberschuss um 3 Prozent auf 550 Mio. Euro gewachsen ist. Die Dividende steigt um 3 Cent auf 1,93 Euro je Aktie.

ProSiebenSat.1-Chart: boerse-frankfurt.de

FAZIT. Laut dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Conrad Albert soll 2018 bei ProSiebenSat.1 im Zeichen der Neuausrichtung stehen. Die gute Nachricht ist, dass trotz der laufenden Umstrukturierung weiteres Wachstum vorhergesagt wurde. Außerdem sollen die Anteilseigner mit weiteren Ausschüttungen bei Laune gehalten werden, falls die Umstrukturierung nicht ganz so schnell verläuft wie gewünscht. Gemessen am bereinigten Konzernjahresüberschuss soll die Ausschüttungsquote jährlich bei 80 bis 90 Prozent liegen.

Wer positiv eingestellt ist und sogar überproportional von Kurssteigerungen der ProSiebenSat.1-Aktie profitieren möchte, schaut sich zum Beispiel passende Hebelprodukte (WKN: TR1CTB / ISIN: DE000TR1CTB9) auf der Long-Seite an. Für ProSiebenSat.1-Shorties gibt es natürlich ebenfalls die passenden Produkte (WKN: TR0RCG / ISIN: DE000TR0RCG4).

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto ProSiebenSat.1 Media SE

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Wochenrückblick KW8: Lufthansa kommt nicht in die Gänge, SAP weiß zu überraschen | marktEINBLICKEmarktEINBLICKE um 12: ProSiebenSat.1 trotzt dem schwachen Umfeld | marktEINBLICKE Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] A1EWWW / ISIN: DE000A1EWWW0). Dabei profitiert die ProSiebenSat.1-Aktie von positiv aufgenommenen Geschäftsergebnissen beim […]

trackback

[…] Während sich das Gesamtmarktumfeld am Donnerstag aufgrund neuer Turbulenzen an den US-Anleihenmärkten sehr schwach präsentierte, konnte die ProSiebenSat.1-Aktie (WKN: PSM777 / ISIN: DE000PSM7770) eine ordentliche Kursperformance hinlegen. Grund dafür waren die vorgelegten Geschäftsergebnisse für 2017 und die Hoffnung auf bessere Zeiten. Mehr dazu hier. […]