Bildquelle: markteinblicke.de

Zum Ende dieser Handelswoche hielt die Verunsicherung der Anleger an. Dem DAX blieb eine weitere Erholung verwehrt. Der große Sturz in die Tiefe blieb aber ebenfalls aus.

Das war heute los. Anleger freuten sich nicht gerade über enttäuschende BIP-Wachstumszahlen aus China. Die zweitgrößte Volkswirtschaft wuchs im dritten Quartal nur noch um 6,5 Prozent. Allerdings sind dies nicht gerade sensationelle Neuigkeiten. Schließlich sorgen sich Investoren seit einiger Zeit, dass sich die weltweite Konjunktur wegen des Handelsstreits eintrüben könnte. Entsprechend moderat fielen die Reaktionen auch am deutschen Aktienmarkt aus, so dass der DAX um den Vortagesschluss pendelte.

Das waren die Tops & Flops. Mit einem zwischenzeitlichen Kursplus von etwas mehr als 3 Prozent gehörte die Wirecard-Aktie (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) zu den Top-Performern im DAX. Damit setzte der DAX-Neuling seine Achterbahnfahrt der vergangenen Wochen fort.

Für einen kurzen Schock sorgte Daimler (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000). Die Schwaben sprachen ihre zweite Gewinnwarnung innerhalb von wenigen Monaten aus. Die Aktie verlor in der Spitze knapp 7 Prozent an Wert, konnte die Verluste jedoch schnell eindämmen. Neben einem schwächeren Marktumfeld wurden verschiedene Sonderfaktoren angeführt. Ein überraschend schwaches drittes Quartal sorgte dafür, dass Daimler auf Konzernebene für das Gesamtjahr 2018 einen „deutlichen“ EBIT-Rückgang erwartet. Zuvor wurde lediglich mit einem „leichten“ Rückgang gerechnet.

Ein negativer Analystenkommentar sorgte dafür, dass die Lufthansa-Aktie (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125) einen noch schlechteren Tag als Daimler erlebte und dies, nachdem es in den vergangenen Monaten bereits so viele schlechte Tage für die Aktie der Kranich-Airline gegeben hatte. Höhere Ölpreise, die Aussicht auf eine schwächere Konjunktur und Probleme bei Eurowings haben dafür gesorgt, dass die Lufthansa-Aktie zu den schwächsten DAX-Werten in 2018 gehört.

Das steht in der kommenden Woche an. Die kommende Woche braucht eine Weile, um in Sachen Konjunkturdaten in Schwung zu kommen. Richtig rund geht es am Donnerstag, wenn hierzulande das ifo Geschäftsklima sowie das GfK Konsumklima veröffentlicht werden und die EZB am gleichen Tag ihre nächste Sitzung abhält. Am Freitag wird wiederum der Blick auf das Wachstum der US-Wirtschaft im dritten Quartal 2018 besonders interessant.

Außerdem werden in der kommenden Woche interessante Quartalsberichte vorgestellt. Am Donnerstag erwarten uns mit den neuesten Bilanzpräsentationen bei der Google-Mutter Alphabet und Amazon einige echte Highlights. Mit Daimler (Donnerstag) und BASF (Freitag) geben sich auch einige DAX-Konzerne die Ehre.

DAX-Produkte für Montag.

DAX WAVE Call, WKN: DS6H41 / DAX WAVE Put, WKN: DS4SEK.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2018

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei