Bildquelle: Pressefoto Cancom

Irgendwie ist heutzutage jedes Unternehmen, das etwas auf sich hält, im Wachstumsbereich Cloud Computing engagiert. So auch CANCOM (WKN: 541910 / ISIN: DE0005419105). Die Geschäfte mit der Mietsoftware aus dem Internet brachten dem Unternehmen nun sogar einen Rekord-Quartalsumsatz ein.

Zwischen Juli und September lagen die Umsatzerlöse des TecDAX– und SDAX-Unternehmens bei 355,2 Mio. Euro. Ein Anstieg von 30,1 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Das EBITDA kletterte lediglich um 23,6 Prozent auf 26,7 Mio. Euro. Das lag jedoch an den hohen Wachstumsinvestitionen. Diese sollen sich mittel- bis langfristig schließlich auszahlen.

FAZIT. Die CANCOM-Aktie konnte am Montag deutlich zulegen, nicht nur weil die vorläufigen Eckdaten für das dritte Quartal gut ankamen, sondern auch weil sich das Gesamtmarktumfeld zur Abwechslung etwas erholt zeigte. Die CANCOM-Aktie sollte auch in Zukunft einiges an Potenzial mitbringen. Schließlich bewegt sich das Unternehmen in einem ausgewiesenen Wachstumsfeld und kann trotz hoher Investitionen nicht nur stark wachsen, sondern auch ordentlich auf der Ergebnisseite abschneiden.

Wer auf steigende Kurse der CANCOM-Aktie setzt und sogar überproportional von einem Kursanstieg profitieren möchte, schaut sich am besten entsprechende Hebelprodukte (WKN: HX3N37 / ISIN: DE000HX3N374) an. Skeptiker, die nicht von einer Kurserholung ausgehen, haben Gelegenheit mit entsprechenden Hebelprodukten (WKN: HX4RD5 / ISIN: DE000HX4RD53) auf fallende Kurse der CANCOM-Aktie zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Cancom

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei