Bildquelle: markteinblicke.de

Die Preisfrage nach dem 40-Prozent-Rückgang der Apple-Aktie (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) lautet: Ist das Papier schon wieder ein Kauf? Jüngst hatte Apple-Chef Tim Cook vor schwächeren Umsätzen im ersten Quartal (Ende: 29. Dezember) gewarnt. Vor allem die Nachfrage in China habe enttäuscht und auch in den Schwellenländern laufe es nicht sonderlich gut.

Apple leidet dabei unter der Abkühlung der chinesischen Konjunktur. Selbst eine Rezession ist in China nicht ausgeschlossen, auch wenn dies dann so nicht genannt würde. Und da alles irgendwie mit allem zusammenhängt, liegen die Ursachen hierfür auch in den Handelsstreitigkeiten mit den USA und den strafferen Zinspolitik der US-Notenbank Fed.

Sicher ist, China wird ein Hard Landing mit aller Macht verhindern wollen, egal wie viele Konjunkturprogramme es koste. Davon wird auch Apple mit seinen hochpreisigen Luxusprodukten profitieren. Gleichwohl ist der Wettbewerb mit den anderen Herstellern intensiver geworden…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei