Der deutsche Aktienmarkt zeigt sich zum Wochenstart von der ruhigen Seite. Angesichts fehlender Impulse aus Tokio und des zu erwartenden ruhgen US-Handels agieren viele Marktteilnehmer zurückhaltend. Dennoch konnte der DAX über die 6.300er Marke steigen. So richtig Schwung dürfte aber auch im Handelsverlauf nicht mehr einkehren. Viele Anleger warten auf die Resultate der Berichtssaison.

US-Futures deuten auf ruhigen Feiertagshandel hin

Die Wall Street dürfte heute aufgrund des Columbus Day einen sehr ruhigen Handelsverlauf verzeichnen. Es stehen weder Unternehmens- noch Konjunkturdaten auf der Agenda. Mit Spannung blicken die Anleger auf die Berichtssaison. Im Verlauf dieser Woche werden zahlreiche hochkarätige US-Konzerne wie Intel (Di), JPMorgan (Mi), AMD, Google (Do) und General Electric (Fr) ihre Zahlen zum dritten Quartal vorlegen. Die US-Futures notieren leicht im Plus. Der S&P 500 und der NASDAQ gewinnt jeweils 0,2 Prozent. In Frankfurt gewinnt der DAX 0,2 Prozent auf 6.305 Punkte.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: