Morgenluft bei Bayer (WKN: BAY001 / ISIN: DE000BAY0017): Nach den heftigen Kurseinbrüchen im Spätsommer/Herbst, als die Aktie im Zuge des „Monsanto-Crashs“ in mehreren Verkaufswellen bis auf das Korrektur- und Jahrestief bei 58,34 Euro abstürzte, scheint sich nun eine Aufwärtsbewegung herauszubilden. Dabei stehen die Chancen auf ein Ende des übergeordneten Abwärtstrends auf den ersten Blick nicht schlecht, aber:

Auf dem Weg nach oben hätte Bayer mehr als eine wichtige Hürde beiseite zu räumen! Dabei bleibt die Unterseite weiterhin ein Thema, denn wie das Volumenhistogramm zeigt, sind die Abwärtsrisiken nicht zu unterschätzen!

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Quelle: Prime Quants / Pressefoto Bayer AG

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei