Mit dem Leerverkaufsverbot durch die BaFin sind gestern zwei Dinge bei Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) passiert: zum einen wurde den Shorties ein Riegel vorgeschoben, und zum anderen scheint nun der Knoten geplatzt zu sein – der Knoten, der die Bullen zuletzt immer wieder am Ausbruch nach oben hinderte.

Der fulminante Kurssprung gestern (+15,3%) und der überzeugende Auftritt heute (aktuell liegt Wirecard bereits 7,2% vorne) zeigt jedenfalls ganz klar, dass es jetzt ganz schnell gehen kann, mit einer Erholungsrallye. Dabei wird es allerdings vor allem darauf ankommen, wie sich die Papiere vor den entscheidenden Widerständen auf dem Weg zurück an die Spitze schlagen.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Quelle: Prime Quants / Pressefoto Wirecard

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei