Bildquelle: markteinblicke.de

Für einen kurzen Moment sah es am heutigen Dienstagvormittag so aus, als sollte der DAX seine Erholungsrallye vom Freitag vergangener Woche fortsetzen, allerdings bekamen Anleger schnell kalte Füße. 

Das war heute los. In der Spitze ging es für den DAX um 0,6 Prozent auf 11.371 Zähler nach oben. Diese Gewinne mussten jedoch recht schnell wieder abgegeben werden. Die meiste Zeit des Tages drehte das wichtigste deutsche Börsenbarometer um den Vortagesschluss, da dieses Mal die Wall Street anders als zum Ende der vergangenen Woche keine Steilvorlage geliefert hatte.

Das waren die Tops & Flops. Im Fokus stand heute vor allem HeidelbergCement (WKN: 604700 / ISIN: DE0006047004). Die Aktie des Baustoffherstellers kletterte zwischenzeitlich um rund 5 Prozent in die Höhe und gehörte damit zu den DAX-Top-Performern, obwohl das Unternehmen zuletzt mit höheren Energiekosten zu kämpfen hatte und auch deshalb für 2018 einen Rückgang des operativen Ergebnisses ausweisen musste. Allerdings überzeugte HeidelbergCement mit einem Rekordjahr bei Absatz und Umsatz. Zudem fielen die Ergebnisbelastungen nicht ganz so stark wie am Markt befürchtet aus.

Unter den größten DAX-Verlierern fand sich heute unter anderem die Aktie des Gesundheitskonzerns Fresenius (WKN: 578560 / ISIN: DE0005785604) wieder. Diese verlor zeitweise rund 2 Prozent an Wert. Die Bad Homburger werden morgen ihre Ergebnisse für das Schlussquartal und Gesamtjahr 2018 präsentieren. Nachdem das Unternehmen Anleger jahrelang mit einem steilen Wachstumskurs überzeugt hatte, sorgte eine Gewinnwarnung Ende 2018 für Enttäuschung.

Das steht morgen an. Am morgigen Mittwoch dürften Anleger vor allem auf das Protokoll der jüngsten Fed-Sitzung schauen. Im vergangenen Jahr hob die US-Notenbank die Leitzinsen gleich vier Mal an. Am Markt wird fest davon ausgegangen, dass es in 2019 nicht ganz so viele werden sollten. Zuletzt wurden sogar wieder Leitzinssenkungen ins Spiel gebracht.

DAX-Produkte für morgen.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DS32EG / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: DS4YRY.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2019

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei