Bildquelle: markteinblicke.de

Am heutigen Donnerstag konnte der DAX nicht ganz an die starke Performance der Vortage herankommen. Trotzdem reichte es für einen wichtigen Meilenstein. 

Das war heute los. Das wichtigste deutsche Börsenbarometer knackte im Tagesverlauf die psychologisch wichtige 12.000-Punkte-Marke. Zudem blieben Gewinnmitnahmen nach den Kurserfolgen der vergangenen Tage aus. Inzwischen scheint sich die Börsenstimmung immer weiter aufzuhellen. Ein möglicher ungeregelter Brexit scheint nun keine allzu großen Sorgen mehr auszulösen. Zumal bald möglicherweise eine Einigung im Handelsstreit zwischen China und den USA anstehen könnte. Heute galt es jedoch für die Aktienmarkt-Bullen erst einmal, sich nicht allzu weit aus dem Fenster zu lehnen, da morgen mit den neuesten US-Arbeitsmarktstatistiken die Bekanntgabe wichtiger Konjunkturdaten ansteht.

Das waren die Tops & Flops. Die Wirecard-Aktie (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) setzte ihre Achterbahnfahrt fort. Heute war ein positiver Tag. Das Papier war mit einem zwischenzeitlichen Kursplus von rund 2,5 Prozent in der DAX-Spitzengruppe zu finden. In dieser Spitzengruppe war heute auch Lufthansa (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125) vertreten. Die Aktie der Kranich-Airline verbuchte zeitweise Kurszuwächse von etwas mehr als 2 Prozent. Zuvor hatte das Unternehmen unter anderem über den Ausbau seines Angebots berichtet. Dazu wird zum Beispiel die Direktverbindung München – São Paulo wiederaufgenommen.

Zu den DAX-Verlierern gehörte heute unter anderem RWE (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129). Die Aktie des Energieversorgers verlor zwischenzeitlich rund 1,5 Prozent an Wert. Das Papier hatte bereits vor einigen Tagen die jüngste Erholungsrallye beendet.

Das steht morgen an. Am morgigen Freitag dürften vor allem die offiziellen März-Arbeitsmarktdaten in den USA im Fokus stehen. Unter anderem, weil sich Marktteilnehmer weitere Rückschlüsse auf das Vorgehen der US-Notenbank Fed erhoffen. Auch hierzulande werden interessante Konjunkturdaten veröffentlicht. Allen voran die Daten zur deutschen Produktion im produzierenden Gewerbe für den Monat Februar.

DAX-Produkte für morgen.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DC0MMY / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: XM3B71.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2019

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei