Bildquelle: markteinblicke.de

Enttäuschende Nachrichten aus der deutschen Industrie hatten am heutigen Donnerstag für einen schwachen Handelsauftakt im DAX gesorgt, allerdings konnte das wichtigste deutsche Börsenbarometer im weiteren Tagesverlauf in die Gewinnzone drehen und die positive Entwicklung der vergangenen Tage fortsetzen. 

Das war heute los. Dabei bewegte sich der DAX im Bereich um die Marke von 12.200 Punkten. Die Enttäuschung über den IHS-Markit-Einkaufsmanagerindex für die deutsche Industrie, der im April zwar leicht um 0,4 Punkte anstieg, jedoch mit 44,5 Punkten deutlich unter der Wachstumsschwelle von 50 Zählern landete, hielt nicht lange an. Stattdessen konzentrierten sich DAX-Anleger darauf, mit einem Erfolg in das lange Osterwochenende zu gehen.

Das waren die Tops & Flops. Im DAX konnte heute vor allem Daimler (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000) eine überzeugende Vorstellung abliefern. Die Aktie des Automobilkonzerns legte zeitweise um rund 2 Prozent an Wert zu. Für die gute Stimmung unter Anlegern hatte vor allem ein „Manager Magazin“-Bericht gesorgt, wonach die Schwaben vor allem bei Mercedes-Benz, aber auch in der Lkw-Sparte, kräftig sparen wollen, um die hohen Entwicklungsausgaben stemmen zu können.

Im Gegensatz dazu landete die Wirecard-Aktie (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) mit einem zwischenzeitlichen Kursminus von rund 4 Prozent am Indexende. Anleger hatten dabei vor allem das nahende Ende des von der Finanzaufsicht BaFin verhängten Leerverkaufsverbots im Auge.

Im Fokus stand heute auch die Deutsche Post (WKN: 555200 / ISIN: DE0005552004). Die Aktie des ehemaligen Staatsmonopolisten kletterte zeitweise um etwa 2 Prozent in die Höhe, nachdem die Bundesnetzagentur dem Unternehmen bei der anstehenden Briefportoerhöhung einen sehr hohen Spielraum eingeräumt hatte.

Das steht in der kommenden Woche an. Nach dem langen Osterwochenende müssen Anleger hierzulande einen zusätzlichen Tag warten, bis es in Sachen Konjunkturdaten richtig interessant wird. Am Mittwoch wird das ifo Geschäftsklima veröffentlicht. Angesichts der Aufhellung bei den ZEW-Konjunkturerwartungen dürften die Chancen nicht schlecht stehen, dass auch das ifo Geschäftsklima eine positive Überraschung bereithält. Zu den weiteren Wochenhighlights gehört die Bekanntgabe der US-BIP-Daten für das erste Quartal 2019. Diese werden am Freitag veröffentlicht. Außerdem nimmt die aktuelle Berichtssaison so richtig Fahrt auf. Zu den Highlights zählen die Quartalsberichte von Facebook, Microsoft, SAP, Tesla (Mittwoch); Amazon, Bayer (Donnerstag); und Daimler (Freitag).

DAX-Produkte für Dienstag.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DC1NM9 / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: XM3B7G.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2019

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei