Bildquelle: Pressefoto Twitter

Charttechnisch sieht das sehr verführerisch aus, was die Twitter-Aktie (WKN: A1W6XZ / ISIN: US90184L1026) da derzeit zeigt: Im Bereich von 25/30 Dollar hat das Papier, nach dem Hoch vor knapp einem Jahr, eine schöne Wende vollzogen. Gerade wurde dabei der wichtige Widerstand bei 37 Dollar und der Abwärtstrend geknackt. Nun dürfte der Weg in Richtung bisherige Hochs – und womöglich darüber hinaus – frei sein.

Begleitet wird dieser Kursumschwung von guten Zahlen für das erste Quartal des Social-Media-Dienstleisters. Heraus sticht dabei der Anstieg der (monetarisierbaren) täglich aktiven User (mDAUs) von 126 im vierten Quartal 2018 auf nun 134 Millionen. Das war so nicht erwartet worden, zumal Twitter noch immer mit dem Kehraus von Fake-Accounts und Bots beschäftigt ist. Aber offenbar kommt der Kurznachrichtendienst in Social-Media-Kreisen wieder besser an, was auch damit zusammenhängen könnte, dass Tumblr „Erwachseneninhalte“ komplett aussortiert hat.

Schön ist aber auch das Umsatz-Plus von 18 Prozent auf 787 Millionen Dollar, das einhergeht mit einer Verbesserung des Betriebsgewinns (operativer Gewinn) von zwölf Prozent auf 94 Millionen Dollar. Das ergibt eine ansehnliche Marge von zwölf Prozent…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / Pressefoto Twitter

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei