Bildquelle: Pressefoto Aixtron

Nach einem guten Ergebnis im zweiten Quartal hat Aixtron (WKN: A0WMPJ / ISIN: DE000A0WMPJ6) die Gewinnprognose für 2019 erhöht. Der Spezialanlagenbauer prognostiziert bei einem unveränderten Umsatzausblick jetzt eine Marge auf Basis des Gewinns vor Zinsen und Steuern (EBIT) von rund 13 Prozent (2018: 15 Prozent). Bisher hatte das im SDAX und im TecDAX gelistete Unternehmen mit einer Spanne zwischen 8 und 13 Prozent gerechnet.

Beim Umsatz erwartet Aixtron weiterhin einen Wert zwischen 260 bis 290 Mio. Euro nach 269 Mio. Euro im vergangenen Jahr. Das EBIT soll laut dem Konzern zwischen 34 und 38 Mio. Euro liegen.

Handelsstreit belastet
Der Auftragseingang im zweiten Quartal verschlechterte sich im Vergleich zum schon schwachen Vorquartal um 17 Prozent auf 45 Mio. Euro. Aixtron zufolge lag dies u.a. am Handelsstreit zwischen den USA und China, der auch zu US-Sanktionen gegen den chinesischen Tech-Konzern Huawei führte.

Mehr Nachfrage im zweiten Halbjahr
Aixtron rechnet aber mit einer Nachfragebelebung in der zweiten Jahreshälfte und bestätigte deshalb die Prognose für den Auftragseingang. Dieser dürfte im laufenden Jahr zwischen 220 und 260 Mio. Euro liegen (2018: 303 Mio. Euro).

Kräftiger Kursgewinn
Anleger honorierten den positiven Geschäftsausblick mit kräftigen Aktienkäufen. Aixtron legte am Donnerstagvormittag um 10 Prozent auf 9,37 Euro zu. Damit wurde jetzt die bei 8,92 Euro verlaufende 200-Tage-Linie zurückerobert, was einen Wechsel in den langfristigen Aufwärtstrend bedeutet.

Hier liegen die nächsten Kursziele
Die Aktie dürfte nun in Kürze das bisherige 2019er-Top vom Mai bei 10,69 Euro in Angriff nehmen. Ein weiteres Etappenziel ist danach das Zwischenhoch vom Juli 2018 bei 12,90 Euro.

Wer optimistisch ist und auf steigende Kurse der Aixtron-Aktie setzt und sogar überproportional von einem Kursanstieg profitieren möchte, schaut sich am besten entsprechende Hebelprodukte (WKN: HZ17FS / ISIN: DE000HZ17FS2) an. Skeptiker haben Gelegenheit mit entsprechenden Hebelprodukten (WKN: HX3JE2 / ISIN: DE000HX3JE20) auf fallende Kurse der Aixtron-Aktie zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Aixtron

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] des Handelskrieges zwischen den USA und China werden. Der Hersteller von Halbleitern ist wegen der erwarteten Nachfragebelebung aus Asien optimistisch, dass sich der Auftragseingang in der zweiten Jahreshälfte […]