Oder etwa doch wieder nicht? Die Rede ist – natürlich – vom Ausbruch aus der engen Schiebezone, die den Kursen seit mittlerweile zwei langen Monaten die Range vorgibt. Helfen würde da ganz klar ein Sprung über den doppelten Widerstand, der sich in der Zwischenzeit ausgebildet hat. Zudem kommt jetzt auch Unterstützung von der saisonalen Auswertung, denn der August ist aus statistischer Sicht bei Wirecard (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) der stärkste Monat im Jahreskreis. Ob das allerdings für den nachhaltigen Break reicht?

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Quelle: Prime Quants / Bildquelle: Pressefoto Wirecard

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei