Bildquelle: markteinblicke.de

Der DAX konnte am heutigen Donnerstag seine Aufholjagd fortsetzen. Das deutsche Aktienleitbarometer profitierte von einer Entspannung im Handels- und Währungsstreit zwischen den USA und China.

Das war heute los. Trotz der US-Zölle hat sich der chinesische Außenhandel im Juli erholt. Außerdem tendierte die chinesische Landeswährung Yuan stabil um die Marke von 7,00 Yuan pro Dollar. Da sich hier die Lage entspannt hat, ist die jüngste Verkaufswelle an den Börsen zumindest für den Moment gestoppt. Auch an den US-Aktienmärkten scheint das Schlimmste erst einmal vorbei zu sein.

Positive Nachrichten gab es zum amerikanischen Arbeitsmarkt. Die wöchentlichen US-Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung fielen mit 209.000 besser aus als erwartet. In den Zahlen spiegelt sich die Robustheit des US-Arbeitsmarktes wider. Von daher wäre es nicht erforderlich, eine weitere Zinssenkungsrunde einzuläuten. Genau darauf drängt aber Präsident Donald Trump.

Das waren die Tops & Flops. Im DAX gehörten Covestro (WKN: 606214 / ISIN: DE0006062144) und Bayer (WKN: BAY001 / ISIN: DE000BAY0017) zu den größten Tagesgewinnern. Die Aktien legten um mehr als 4 Prozent zu. Während es bei Covestro keine kurstreibenden Nachrichten gab, meldete Bayer eine weitere Übernahme in den USA. Dabei handelt es sich um die Biotech-Firma BlueRock Therapeutics. Das Unternehmen ist ein Joint Venture zwischen Bayer selbst und Versant Ventures, das im Jahr 2016 gegründet wurde und an dem der DAX-Konzern bisher 40,8 Prozent der Anteile hielt.

Zu den deutlichsten Verlierern im DAX zählte adidas (WKN: A1EWWW / ISIN: DE000A1EWWW0). Der Sportartikelhersteller präsentierte die Zahlen für das erste Halbjahr 2019. Der Konzern verbuchte einen Umsatz von 11,4 Mrd. Euro, was einen Zuwachs von 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeutete. Dieses Plus lag nur am unteren Ende der für das Gesamtjahr 2019 prognostizierten Spanne von 5 bis 8 Prozent. adidas rechnet aber damit, dass sich das Umsatzwachstum in der zweiten Jahreshälfte wieder beschleunigen wird. Die adidas-Aktie verlor zeitweise rund 7 Prozent an Wert.

Das steht morgen an. Am morgigen Freitag veröffentlicht die Internationale Energieagentur (IEA) ihren Monatsbericht (August) zum Ölmarkt. Außerdem gibt das Statistische Bundesamt die Zahlen zum Außenhandel im Juni bekannt. adidas weiht offiziell das Arena-Gebäude ein und feiert den 70. Jahrestag. Daneben gibt es weitere Quartalsberichte u.a. von Bechtle, Freenet und Innogy. 

DAX Produkte für morgen.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DC6MAD / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: XM1UHC

Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2019

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei