Bildquelle: Pressefoto Amazon

Die drei riesen Shopping-Events, die inzwischen die ganze Welt bewegen, verhelfen den grossen Online- und Einzelhändlern jedes Jahr aufs Neue zu Umsätzen in Rekordhöhe. Doch nicht nur die Unternehmen und Schnäppchenjäger können von den Events profitieren – auch für Anleger könnten sich interessante Anlagemöglichkeiten ergeben.

Ursprung des Singles Day in China

Guanggun (auf Deutsch «kahle Zweige») ist ein chinesischer Ausdruck für unverheiratete, alleinstehende Männer. Der Begriff wurde kreiert, um einen wachsenden demografischen Trend im chinesischen Staat zu benennen, in dem nach Angaben national Daten aus dem Jahr 2010 mehr als 24.7 % der männlichen Bevölkerung nie verheiratet waren. Es wird angenommen, dass dieses unerwünschte demografische Ungleichgewicht, welches insbesondere bei der jüngeren Bevölkerung zu beobachten ist, eine direkte Folge der Ein-Kind-Politik sowie einer impliziten kulturellen Präferenz für Söhne ist.

Riesen Shopping-Event

Im Laufe der Jahre haben chinesische Einzelhändler beschlossen, diese unglücklichen Singles nicht weiter zu bemitleiden, sondern sie im Rahmen eines jährlichen Shopping-Events, welches als «Singles Day» benannt ist, zu feiern. Der 11. November, der in seiner numerischen Form 11/11 den «kahlen Zweigen» ähneln soll, ist seit seiner Einführung im Jahr 2009 zu einem kulturellen Eckpfeiler für China geworden. Allein in diesem Jahr werden laut Erwartungen von Alibaba 500 Millionen Kunden aus der ganzen Welt an dem Online-Shopping-Event erwartet. Im letzten Jahr hat Alibaba (WKN: A117ME / ISIN: US01609W1027) am Singles Day innerhalb von 24 Stunden mehr als 30 Milliarden US-Dollar Umsatz erwirtschaftet – was den Aktienkurs entsprechend beflügelt hat.

Das Einzelhandelsgeschäft trägt massgeblich zum Wirtschaftswachstum Chinas bei und im ersten Halbjahr machten die Einzelhandelsumsätze 60 % des Wirtschaftswachstums des ganzen Landes aus. Insbesondere während der langwierigen Handelsverhandlungen mit den USA hat sich Peking in den vergangenen 15 Monaten darum bemüht, die Konsumausgaben für diese Güter noch weiter anzukurbeln. Der Singles Day 2019 ist daher eine willkommene Gelegenheit, um die chinesische Wirtschaft und insbesondere den Einzelhandel weiter zu stimulieren. Mehr als 200’000 Marken werden an dem Shopping-Festival teilnehmen und an diesem Tag allein werden über 1 Million Produkte zu Niedrigpreisen angeboten.

Nicht mehr nur in China – und nicht der einzige Schnäppchen-Tag

Die Tradition des Singles Day als Shopping-Event findet sich längst nicht mehr nur in China, sondern auch in den USA oder hier in Europa. Und damit nicht genug – denn der Singles Day ist erst der Auftakt in eine Zeit für Schnäppchen-Jäger. Ende November, rund um Thanks Giving, werden der Black Friday und Cyber Monday gefeiert, die den Auftakt in die Weihnachtssaison gelten. Indbesondere in den USA, aber auch diese beiden Events sind von anderen Ländern übernommen worden. Also zwei weitere Shopping-Days, die auf die ganze Welt übergeschwappt sind, an denen Angebote zu Sonderpreisen zu haben sind – und den grossen Anbietern zu Umsätzen in Rekordhöhen verhelfen…

Weiter geht es auf dem Vontobel-Blog.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: Pressefoto Amazon

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei