Die deutsche Windenergiebranche steckt in der Krise, und das nicht erst, seit Enercon am Freitag einen Stellenabbau ankündigte. Doch beim Blick in den Nordex-Chart (WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554) ist von Krise keine Spur, ganz im Gegenteil. Seit dem Septembertief bei 8,55 Euro hat die Aktie in einer mustergültigen Aufwärtsbewegung zugelegt, und zwar exakt +47,6%, wenn das heutige (bisherige) Intraday-Top bei 12,62 Euro als Referenz herangezogen wird.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Quelle: Prime Quants / Pressefoto Nordex

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] (WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554) zeigte sich zuletzt stark erholt, so dass sich auch die charttechnische Ausgangssituation verbesserte. Ein Grund dafür ist die sich erholende Auftragslage beim Hamburger […]

trackback

[…] Nordex-Aktie zeigte sich zuletzt stark erholt, so dass sich auch die charttechnische Ausgangssituation verbesserte. Ein Grund dafür ist die sich erholende Auftragslage beim Hamburger […]