Bildquelle: Hypoport

Die Aktie von Hypoport (WKN: 549336 / ISIN: DE0005493365) steht am Donnerstagvormittag unter kräftigem Verkaufsdruck. Die Papiere des Finanzdienstleisters setzen zeitweise um rund drei Prozent zurück. Grund für die Korrektur sind die vorläufigen Geschäftszahlen zum zweiten Quartal, die in der Vorstandssitzung vom Dienstag ausgewertet worden sind.

Der Vorstand rechnet zwar damit, dass der Umsatz im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 13 Prozent auf rund 89 Mio. Euro gestiegen ist. Der operative Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) soll demnach aber um 16 Prozent auf knapp sieben Mio. Euro eingebrochen sein.

Die Zahlen fielen damit schwächer aus, als von vielen erwartet. Der ausführliche Zwischenbericht des zweiten Quartals 2020 soll wie vorgesehen am 3. August veröffentlicht werden.

Belastungsfaktor Coronavirus-Krise

Laut Hypoport ist der Rückgang des Betriebsgewinns auf einen schwächeren Umsatzanstieg in der Coronavirus-Krise zurückzuführen. Außerdem gab es hohe laufende Investitionen und Einmaleffekte wie der Wandel der Rechtsform von der AG zur SE.

Börsen-Highflyer

Hypoport verzeichnete an der Börse in den vergangenen Jahren einen steilen Kursanstieg. Zwischen Januar 2015 und Mitte Juli 2020 haben sich die Notierungen des SDAX-Titels mehr als versechsunddreizigfacht. Dabei wurde am 14. Juli ein neues Allzeithoch bei 450 Euro markiert.

Starker Aufwärtstrend

Nach dem Höhenflug folgte eine Konsolidierung. Aktuell notiert Hypoport im Bereich der 420er-Marke. Trotz des jüngsten Rücksetzers notiert die Aktie weiterhin in großem Abstand über der 200-Tage-Linie (328 Euro) und damit in einem starken Aufwärtstrend. Die wieder niedrigeren Kurse könnten deshalb die Chance zum günstigen Einstieg eröffnen.

Gewinnpotenzial: +20 Prozent

Das nächste Kursziel ist hier das All-Time-High vom 14. Juli (450 Euro). Darüber würde sich eine weitere Zielmarke auf 500 Euro stellen. Bis hier hin eröffnet sich aktuell ein Gewinnpotenzial von rund 20 Prozent.

Anleger, die von der Stärke von Hypoport überzeugt sind, können mit einem Mini Future Long (WKN: MC973J / ISIN: DE000MC973J2) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Skeptiker haben ebenfalls mit passenden Short-Produkten (WKN: MC9QWR / ISIN: DE000MC9QWR6) die Gelegenheit, auf fallende Kurse der Hypoport-Aktie zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Hypoport

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Aktie von Hypoport (WKN: 549336 / ISIN: DE0005493365) kann die Mitte März gestartete Kurs-Rallye am Montagmittag […]