Guten Morgen zusammen, der heutige Handelstag scheint solide anzufangen. Kein Wunder, hat doch unser Vorzeige-Bankinstitut gerade einen Gewinn wieder ausgewiesen. Die Deutsche Bank ist somit nach einem Rekordverlust 2008 mit einem Milliardengewinn in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Doch Ackermann warnt weiter vor „anhaltenden Schwierigkeiten“. Wow – endlich mal ein Banker, der auf die Bremse tritt…

Schauen wir auf den DAX: Aktuell sind wir im Minus. Was könnte nun passieren? Nach oben – da haben wir im 4700er-Bereich einen massiven Widerstand, der bis zum mittelfristigen Abwärtstrend um 4740 Zähler hinaufreicht. Nach unten sollte wiederum die Marke von 4430/50 Zählern halten. Sonst könnte es wieder mehr Bärenfans geben.

Die Daten von heute:
Morphosys
SGL Group
IDS Scheer
KPN
BP
Daimler!!!!!!
Pfizer
DAB Bank
SEB
Sun Microsystems
Bristol-Myers Squibb

Konjunktur
Deutschland, Verbraucherpreise April (vorläufig)
USA, Case-Shiller-Hauspreisindex Februar, 15:00
USA, Verbrauchervertrauen April, 16:00

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Manfred Weidethomas Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
thomas
Gast

Ich liebe solche Prognosen:
„Was könnte nun passieren?
Nach oben bis 4740 oder nacht unten bis 4450 Punkte“
Also ich glaube die Prognose wird zutreffen.

Manfred Weide
Gast
Manfred Weide

🙂 diesen Unmut verstehe ich, aber ich schreibe das ja schon seit Monaten, dass diese olle Seitwärtsbewegung sehr sensibel ist und wir zusehen müssen, nicht wieder abzurutschen. Zumal das für den heutigen Tag zutrifft, was ich charttechnisch geschrieben habe – sorry 🙂